Portofino Ristorante kocht mit Kikkoman PR

Sina Arauner
Sina Arauner

Luigi Olivadoti ist schon lange in der Gastronomie tätig und das mit Leidenschaft. Er genießt die Gesellschaft seiner Gäste ebenso, wie diese mit italienischen Köstlichkeiten aus der Küche des „Portofino“ zu beglücken.

Stichwörter

Olivadoti und Koch Giovanni sind sich einig: Ohne Sojasauce wären viele Gerichte einfach nicht das gleiche.
Olivadoti und Koch Giovanni sind sich einig: Ohne Sojasauce wären viele Gerichte einfach nicht das gleiche. © Mari Kusakari

Alteingesessen“ nennt Luigi Olivado­ti das Portofino, das zwar erst seit 2006 in der Klosterstraße zuhause ist, aber dort wie auch unter vori­ger Adresse zahlreiche Stammkunden hat. Kein Wunder: Olivadoti hat ein charmantes, italienisches Restaurant für jedermann nach Düsseldorf gebracht: dezent dekoriert, die Tische sind inzwischen auch nicht mehr voll­ständig eingedeckt: „Bei weißen Stofftischde­cken denken die Leute, sie müssten viel Geld hier lassen. Dabei ist das gar nicht so. Hier sollen sich alle wohlfühlen, ob japanische Ge­schäftsleute oder Familien mit Kindern. Also sind wir etwas legerer geworden.“

Restaurantchef Luigi Olivadoti schwört auf die „ganz besondere Würze“ der Sojasauce.
Restaurantchef Luigi Olivadoti schwört auf die „ganz besondere Würze“ der Sojasauce. © Mari Kusakari

Über die Kooperation mit Kikkoman hat Oli­vadoti nicht lange nachdenken müssen; So­jasauce ist in seiner Küche nichts Neues. Das Thunfischtatar, eines der vorbereiteten Rezepte, hat er schon vor zehn Jahren das erste Mal zubereitet. „Damals mit einem Wachtelei oben drauf. Das Auge isst schließlich mit. Thunfisch und Sojasauce – das passt einfach.“ Die Hände gestikulieren auf der Suche nach einer würdigen Umschreibung, aber die Bot­schaft kommt an. Denn es passt ja auch. Auch Koch Giovanni stimmt zu: „Ohne Sojasauce wäre das Gericht nicht das gleiche. Sie ver­leiht eine ganz besondere Würze.“ Sehr gut passe die Sojasauce auch zu Olivenöl und im Allgemeinen sei die japanische mit der italie­nischen Küche gut zu verbinden, allein schon wegen beider Vorliebe für Meeresfrüchte.

Von der japanischen Küche spricht Olivadoti in hohen Tönen: „Die Japaner haben einfach Ahnung. Hut ab! Wenn ich einen japanischen Koch finden würde, der Deutsch spricht, ich würde ihn einstellen.“ Aber das Herz hängt eben doch an der italienischen Küche: „Die Spaghetti Napoletana, die mir ein japanischer Koch bei meiner ersten Japanreise serviert hat – einfach meisterhaft.“

 

Alle Sojasaucenrezepte von Olivadoti finden Sie hier:

Thunfisch-Steak im Sesammantel

Thunfischtatar

Lachstatar

Was ist Kikkoman-Sojasauce?

Natürlich gebraute Sojasauce besteht aus nur vier Zutaten: Soja, Weizen, Wasser und Salz. Nach traditionellem Rezept entsteht so bei Kikkoman eine Sauce, die zu allem passt.

Ristorante Portofino

Klosterstr. 20, 40211 Düsseldorf
Mo-Sa 12-23:30, So Ruhetag
Tel.: 0211 8774464
www.ristorante-portofino.eu

Dieser Text erschien in der Juli 2018-Ausgabe von JAPANDIGEST und wurde für die Veröffentlichung auf der Webseite nachbearbeitet.

Kommentare

ADVERTISEMENT