Deutsch-Japanische Städtepartnerschaften: Zeitz & Tosu

Diana Casanova
Diana Casanova

Städtepartnerschaften sind ein wichtiger Pfeiler für die interkulturellen und wirtschaftlichen Beziehungen zweier Städte und Nationen. Wir stellen Ihnen die interessanten Hintergründe und Ergebnisse deutsch-japanischer Städtefreundschaften vor. Im Porträt: Zeitz (Sachsen-Anhalt) und Tosu (Präfektur Saga).

Japanischer Garten im Schlosspark Zeitz
Der Japanische Garten im Schlosspark Moritzburg in Zeitz. © Rene Weimer

Mit seinen ca. 24.000 Einwohnern gehört das knapp 50 km südwestlich von Leipzig gelegene Zeitz in Sachsen-Anhalt sicher nicht zu den Metropolen des Bundeslandes. Doch für Sachsen-Anhalt ist die Stadt im Burgenlandkreis ein wichtiger Ort, wenn es um die interkulturellen Beziehungen zwischen Japan und Deutschland geht – so ist die Städtepartnerschaft zwischen Zeitz und der japanischen Stadt Tosu in der Präfektur Saga die einzige des ganzen Bundeslandes und nur eine von zwei der Präfektur. Die andere besteht zwischen Arita und dem sächsischen Meißen, die vor allem aufgrund ihrer historischen Vergangenheit in der Keramik- und Porzellankunst eng miteinander verbunden sind.

Die Stadt Tosu, weit im Osten der Präfektur Saga auf Japans südlicher Hauptinsel Kyūshū gelegen, ist eine relativ junge Stadt, die 1954 durch einen Zusammenschluss mehrerer Gemeinden gegründet wurde. Sie ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt der Region und liegt nur knapp 30 km südlich von der Großmetropole Fukuoka entfernt. Darüber hinaus ist Tosu für seine Fußballmannschaft Sagan Tosu bekannt, die erstklassig in der japanischen J. League Division 1 spielt. Mit knapp 74.000 Einwohnern ist Tosu auch größentechnisch Zeitz weit voraus – wie ist es also zu einer innigen Freundschaft zwischen den Orten gekommen?

Japan auf dem Weg zu einer gleichen und vielfältigen PartizipationsgesellschaftUm den wissenschaftlichen und kulturellen Austausch anzuregen, teilt das Japanisch-Deutsche Zentrum Berlin eine Reihe von Gastbeiträgen mit...21.12.2018

Verbunden durch ein einziges Klavier

Die Antwort findet sich in einem einzigen Klavier, hergestellt vor vermutlich über 100 Jahren von der Zeitzer Pianofabrik R. Hupfer & Comp., die heutzutage nicht mehr existiert. Im Jahre 1930 spendete die Tosu Women’s Association einer örtlichen Grundschule diesen Flügel des deutschen Klavierherstellers. Dort stand er auch während des Zweiten Weltkrieges, auf dem ehemalige Schüler kurz vor ihrem Einsatz als Kamikaze-Piloten ein letztes Mal Beethovens Mondscheinsonate spielen würden. Einer der Piloten blieb aufgrund eines Motorschadens an seiner Maschine auf dem Boden – und lebte weiter, um diese Geschichte weiter zu erzählen.

1989 war das Klavier so sehr in die Jahre gekommen, dass man sich entschloss, es endgültig zu entfernen. Doch Lehrkräfte der Schule wehrten sich dagegen, zu wichtig sei die Geschichte hinter dem Hupfer-Flügel. Am Ende kam genug Geld zusammen, um das Stück zu restaurieren und es sogar zu einem Symbol des Friedens erklären zu lassen.

Als 1998 eine Reporterin der japanischen Zeitung Asahi Shinbun beschloss, die Geschichte des Klaviers genauer zu erforschen, führten sie ihre Recherchen in die deutsche Stadt Zeitz, in der der Flügel einst gebaut wurde. Durch diese ungewöhnliche Verbindung begann schließlich ein reger Austausch zwischen Tosu und Zeitz.

Japanische Schüler in Zeitz
2019 werden Schüler aus Tosu im Zeitzer Rathaus freundschaftlich empfangen. © Stadt Zeitz

Beginn einer Freundschaft

Zunächst auf Grundlage „der Friedensförderung durch Musik“ entwickelte sich der Austausch dahingehend, dass man 2004 einen offiziellen Beschluss zur Aufnahme partnerschaftlicher Beziehungen unterzeichnete. Dies geschah im Rahmen der Landesgartenschau in Zeitz, zu dessen Anlass sogar eigens ein ca. 1.200 m² großer japanischer Trockenlandschaftsgarten entworfen wurde. Der Garten lässt sich heute im Schlosspark Moritzburg besuchen, der auch ein beliebter Ort für Trauungen geworden ist.  

Insbesondere auf Schulebene hat sich ein intensiver Kontakt gebildet, regelmäßig besuchen sich Schüler sowie andere Delegationen beider Städte, besonders zu wichtigen Anlässen wie dem 1.050-jährigen Bestehen der Stadt Zeitz. Hierbei können die Schüler vor allem durch Aufenthalte in Gastfamilien die jeweils andere Kultur kennenlernen und so die interkulturellen Verbindungen weiter vertiefen. Seit 2012 besteht die offizielle Städtepartnerschaft, welche die bereits bestehenden Beziehungen noch weiter festigen würde.

Der japanische Garten in Augsburg.Japanische Gärten in Deutschland: Eine große ÜbersichtMan muss nicht nach Japan fliegen, um die Schönheit und Harmonie traditioneller japanischer Gärten zu genießen: In Deutschland gibt es zahlr...01.06.2020

Doch auch in der Not stehen sich die Freunde zur Seite: Zeitz sammelte mit großer Unterstützung lokaler Vereine und der Bürger Geldspenden nach der Dreifachkatastrophe 2011 und nach schweren Unwettern 2013, die der Stadt Tosu und dessen Partnern zu Gute kamen.

Der Zeitzer Hupfer-Flügel ist bis heute ein wichtiges Symbol der Freundschaft geblieben und steht heute in der Sunmesse Tosu, einem großen Gemeinde- und Kulturzentrum. Jedes Jahr finden in Tosu Hupfer-Klavierwettbewerbe statt, die an die Geschichte des Flügels erinnern und die partnerschaftlichen Beziehungen jedes Mal von neuem aufleben lassen.


Die Städte im Steckbrief

 ZeitzTosu
Liegt in:Sachsen-AnhaltPräfektur Saga
Einwohner:23.973 (Stand: 31.12.15)73.915 (Stand: 30.09.20) 
Fläche:24,64km²71,72 km²

Kommentare

Diese Woche meistgelesen

Top Stories

Autoren gesucht

Lesen Sie hier, wie Sie Teil unseres Teams werden!