Kirschblüte Japan
Nicht verpassen: Die Kirschblüte in Japan! © megttan / Flickr CC2.0

Kirschblüte 2017: Wann sie wo in Japan blüht

Die Kirschblüte ist Japans bekanntestes Naturschauspiel. Es beginnt im Süden auf Okinawa bereits im Januar und endet im Norden auf Hokkaidō im Mai. Japan Digest zeigt, wo und wann Sie sie erleben können.

Wenn die Kirschblüten sich öffnen, strömt Japan ins Freie, um sie zu bewundern. Nicht nur die Blüte, Sakura 桜, ist ein Naturspektakel – auch die japanische Kultur, die den zartrosa Frühlingsanfang zelebriert, fasziniert uns. Das gemeinsame Betrachten der Kirschblüte in der Öffentlichkeit heißt Hanami 花見 und ist ein wahres Volksfest. Es gibt sogar jede Menge Speisen, die das jahreszeitliche Thema Kirschblüte aufnehmen.

Die Kirschblüte beginnt aber je nach Region zu unterschiedlichen Zeiten – im Süden früher als im Norden:

Kirschblüte Japan Karte MapKarte zum Blühbeginn der Kirschbäume mit deutscher Umschrift der wichtigsten Städte. © Japan Meteorological Corporation

Ab wann kann ich die Kirschblüte in Japan sehen?

Daten der Japan Meteorological Corporation, Angaben ohne Gewähr

Die volle Öffnung der Blüten (Mankai 満開) genießen Sie 5 bis 7 Tage nach den genannten Daten. Wenn Japaner von der Kirschblüte schwärmen, meinen sie diese volle Blüte. Sie hält je nach Kirschbaumart, Region und Wetter zwischen 7 und 14 Tagen an.

Okinawa              Mitte Januar (15.01.2017)

Kagoshima         Ende März (30.03.2017)
Nagasaki             Ende März (26.03.2017)
Fukouka              Ende März (25.03.2017)

Matsuyama       Ende März (27.03.2017)

Hiroshima           Ende März (28.03.2017)
Kyōto                    Ende März (29.03.2017)
Ōsaka                   Ende März (29.03.2017)

Shizuoka             Ende März (29.03.2017)
Nagoya                 Ende März (26.03.2017)

Yokohama          Ende März (26.03.2017)
Kanazawa           Anfang April (04.04.2017)
Tōkyō                   Ende März (26.03.2017)
Nara                      Ende März (29.03.2017)

Niigata                  Anfang April (07.04.2017)
Nagano                 Anfang April (08.04.2017)

Fukushima         Anfang April (08.04.2017)
Sendai                  Anfang April (08.04.2017)
Aomori                 Mitte April (22.04.2017)
Akita                     Mitte April (18.04.2017)
Iwate                    Mitte April (14.04.2017)

Matsumae         Ende April (26.04.2017)
Hakodate            Ende April (29.04.2017)
Sapporo              Anfang Mai (02.05.2017)

ADVERTISEMENT

Darauf sollten Sie achten

Nicht umsonst warten alle Japaner sehnsüchtig darauf, dass die Knospen sich endlich öffnen – und hoffen, dass das Wetter dann gut bleibt, damit die Blütenpracht kein zu rasches Ende nimmt! Behalten Sie deshalb auch den Wetterbericht für Ihren Aufenthaltsort in Japan im Auge. Die Kirschblüten reagieren empfindlich auf Regen und starken Wind. Nutzen Sie jeden sonnigen Tag zum Hanami!

Hanami JapanViele Japaner strömen in die öffentlichen Parks, wo es zum Hanami oft auch zahlreiche Essensstände gibt. © Yukishana /Flickr CC2.0Besonders schön sind die abendlichen Illuminationen der Kirschblüte. © oommii / Flickr CC2.0

Aktuelle Informationen per App

Zahlreiche Apps verraten, wo sich die Knospen und Blüten gerade in welchem Zustand befinden – meistens leider nur auf Japanisch.

Auf Englisch: Cherry Blossoms BEST 100 in Japan zeigt zusätzlich zu den Hanami-Empfehlungen die aktuelle Blütewahrscheinlichkeit.

Auf Japanisch: Sakura kimochi zeigt mit kleinen Grafiken, wie weit die Sakura ist. Die interaktive Karte gibt genaue lokale Informationen.

Für Sakura-Süchtige

Und wenn Sie die Kirschblüte in einer Stadt verpasst haben sollten: Reisen Sie ihr einfach hinterher! Auf Okinawa in Japans Süden beginnt die Kirschblüte im Januar, auf Hokkaidō im Norden dafür erst im Mai. Sie haben also insgesamt fünf Monate Zeit, in Japan Kirschblüten zu bewundern!

ADVERTISEMENT

Diese Woche meist gelesen

Neueste Artikel