Umstecker Japan Strom Adapter
C nach A-Reisestecker-Adapter für deutsche Geräte, passend zu japanischen Steckdosen. © Hannah Janz

Strom in Japan: Diesen Adapter-Stecker brauchen Sie!

Hannah Janz

Strom in Japan ist schwächer als hier. Deshalb gibt es in Japan auch andere Steckdosen und Stecker als in Deutschland. Damit Sie Ihre Elektro-Geräte auch in Japan verwenden können, sollten Sie folgende Tipps zu Strom, Umsteckern und Netzteilen beachten.

Stromstärke / elektrische Spannung

Die Stromstärke, auch elektrische Spannung genannt, in Japan ist niedriger als in Deutschland. Sie liegt bei 100 Volt. Das bedeutet, dass Geräte, die auf 230 Volt in Deutschland eingestellt sind, in Japan in derselben Zeit weniger Ladung ziehen können und deshalb vielleicht langsamer laufen oder laden.

Die Frequenz unterscheidet sich in Japan auch nach Region (Ost-Japan 50 Hertz, West-Japan 60 Hertz), das stellt in den allermeisten Fällen aber kein Problem dar und kann vernachlässigt werden.

Steckdose und Stecker in Japan

Steckdose JapanJapanische Steckdose. © Wikimedia Commons CC2.0Japanischer SteckerJapanischer Stecker - mit der Angabe 125 Volt. © Hannah Janz
ADVERTISEMENT

Welchen Umstecker oder Reiseadapter benötige ich?

Die japanischen Stecker mit den zwei flachen Bolzen (wie oben abgebildet) werden als A-Stecker bezeichnet. Stecker mit zwei dicken, runden Bolzen, wie sie in Deutschland zum Einsatz kommen, heißen C-Stecker.

Steckertypen Japan DeutschlandIllustration internationaler Steckertypen. A = Japan, C = Deutschland.

Sie brauchen also einen „C nach A-Stecker“, wenn Sie nach Japan reisen und Ihre deutschen Geräte dort verwenden möchten. Diese sehen so aus:

Umstecker Japan Strom AdapterC nach A-Reisestecker-Adapter für deutsche Geräte, passend zu japanischen Steckdosen. © Hannah JanzStromadapter JapanReise-Stromadapter für japanische Steckdosen, gemacht für deutsche Geräte. © Hannah Janz

Wo bekomme ich so einen Adapter?

Kaufen Sie die Stecker in Japan in Elektrofachmärkten – diese sind dort günstiger als in Deutschland. Beispiele für solche Märkte, die es in allen japanischen Großstädten gibt, sind Yodobashi Kamera ヨドバシカメラ und BIC CAMERA ビックカメラ. Auch die Billigkette Don Quijoteドン・キホーテ und der 100-Yen-Laden Daiso ダイソ haben Umstecker im Angebot.

Zwar sind die Läden selbst meist mit Katakana beschriftet. Eine Google-Maps-Suche in lateinischer Umschrift bringt Sie aber sicher zu den Märkten.

BIC CAMERABIC CAMERA © MiNe / Flickr CC2.0YodobashiYodobashi Kamera © Ryosuke Sekido / Flickr CC2.0

Auf Japanisch heißen die Stecker Nihon kokunai-yō henkan puragu A-taipu (C-puragu sen-yō)  日本国内用変換プラグ Aタイプ  (Cプラグ専用).

Also: “Umwandel-Stecker für den Gebrauch in Japan, Typ A (speziell für C-Stecker)”. Wenn Sie sicher gehen wollen, den richtigen Stecker zu kaufen (manchmal ist das durch die Verpackung vielleicht nicht richtig zu identifizieren etc.), drucken Sie dieses Wort aus und nehmen es mit nach Japan.

Alternativ kaufen Sie die Stecker vor Ihrer Reise im Internet.

Wie kann ich sicherstellen, dass meine Geräte auch in Japan funktionieren?

Die meisten Elektrogeräte bringen Informationen über ihre Anforderungen an die Stromversorgung mit. Wenn Ihr Gerät mit dem Label INPUT: 100-240V, 50/60 Hz versehen ist, können Sie es weltweit überall ohne Risiko einsetzen.

Strom JapanBitte beachten Sie die Informationen, die Ihnen Ihr jeweiliges Gerät zum Strombedarf gibt. © Hannah Janz

Es ist nicht zu empfehlen, eine Verteilersteckdose aus Deutschland mitzunehmen und diese mit einem Umstecker an die japanische Steckdose anzuschließen, da dies die Versorgung der Geräte mit Strom verlangsamt. Stattdessen sollten Sie genügend Umstecker dabei haben, um jene Anzahl an Geräten, die Sie maximal gleichzeitig mit Strom versorgen müssen, anzuschließen.

Brauche ich einen Spannungswandler?

Die meisten kleinen Geräte kommen ohne aus – siehe oben genanntes Input-Label. Größere Geräte wie Laptops verfügen meist über integrierte Spannungswandler. Dennoch sollten Sie sich vorher informieren, wie die Voraussetzungen Ihres jeweiligen Gerätes sind, und sich gegebenenfalls einen Spannungswandler für Japan besorgen.

Beachten Sie: Deutsche Geräte wie Föhne, die sehr leistungsstark sind, können unter Umständen sogar die japanischen Leitungen beschädigen, weil sie zuviel Stromstärke anfordern und so die Leitungen überlasten.

Je nachdem, welche Geräte Sie in Japan verwenden möchten, sollten Sie sich noch einmal gesondert über dessen Anforderungen und die eventuelle Anschaffung eines Spannungswandlers informieren.

Die meisten elektrischen Geräte des Alltags sollten Sie aber problemlos in Japan einsetzen können, wenn Sie einen C nach A-Umstecker verwenden.

ADVERTISEMENT

Diese Woche meist gelesen

Neueste Artikel