krankenhaus
Das Zentrum für Protonentherapie im Aizawa Krankenhaus. (c) Densan2 /CC BY-SA 3.0

Liste mit 28 ausländerfreundlichen Krankenhäusern: Hilfe oder Humbug?

Im Japan-Urlaub zum Arzt! Albtraum! Deshalb erscheint die regierungsgeförderte Liste mit 28 ausländerfreundlichen Krankenhäusern in Japan zunächst nützlich. Aber: Geht es wirklich um Gesundheit, Medizin, Ärzte, Krankenhäuser und englischen Service?

Manchmal ist es unumgänglich, seine Gesundheit in die Hände eines anderen Menschen zu legen – gerade im Urlaub kann das unangenehm sein. Eine Liste mit ausländerfreundlichen Krankenhäusern in Japan klingt deshalb besonders für Reisende ohne japanische Sprachkenntnisse nützlich.

Ausgewählt von der Organisation Medical Excellence of Japan (MEJ), sollen alle 28 Krankenhäuser auf der Liste in besonderem Maße für die medizinische Versorgung von internationalen Patienten ausgelegt sein. Doch bei genauem Hinsehen verbirgt sich etwas anderes dahinter als ein menschenfreundlicher Service im Dienste allgemeiner Gesundheitsversorgung.

Wie und warum die Liste mit Krankenhäusern zustande kam

Unterstützt vom Ministerium für Wirtschaft und Industrie, ist MEJ ein Mitglied der Medical Globalization Task Force. Diese wiederum fördert die globale Verbreitung medizinischer Versorgung aus und in Japan.

Seit Juli 2016 wählte MEJ in einem laufenden Prozess 28 Krankenhäuser, basierend auf vergangener Erfahrung mit internationalen Patienten und medizinischen Standards, für die Liste aus. Auf der Webseite www.japanhospitalsearch.org (die Japan Digest-Recherchen nach aktuell nicht außerhalb Japans einsehbar ist, Stand 22. Februar 2017), können Interessierte Krankenhäuser basierend auf Gebiet und Spezialfeldern auswählen.

Zielgruppe sind aber nicht erkrankte Urlauber, die sich zur Untersuchung in Japan einen Arzt erhoffen, der gut Englisch spricht – sondern vor allem Menschen, die speziell für die medizinische Behandlung nach Japan einreisen. Für die individuelle Betreuung bietet MEJ auch Dolmetscher und Visums-Organisation an. Dieses Angebot soll in Zukunft, so die Berichte in den japanischen Medien, wohlhabende chinesische und südkoreanische OP-Touristen anlocken – die im Gegensatz zu den krankenversicherten Japanern den vollen Preis für Behandlungen zahlen.

Realität von Arztbesuchen und Krankenhaus-Aufenthalten in Japan

Für Touristen in Japan ist es sicherlich gut zu wissen, welche Krankenhäuser internationale Patienten aufnehmen oder medizinische Versorgung auf mehreren Sprachen (meist Englisch, Chinesich und Koreanisch) anbieten. Insofern kann die Liste durchaus nützlich sein.

Bedenken Sie jedoch: In Notfällen können Sie sich nicht aussuchen, in welches Krankenhaus Sie gebracht werden! Sind Sie nicht in Japan krankenversichert, müssen Sie in den meisten Fällen eine private Reise- oder Auslandsvesicherung vorweisen können, um überhaupt zur Behandlung zugelassen zu werden. Die Kosten müssen Sie vor Ort selbst tragen. Diese können, je nach Versicherung, nach der Reise zurückerstattet weden.

Auf der englischsprachigen Webseite der Japanischen Fremdenverkehrszentrale finden Sie Hinweise zur medizinischen Versorgung in Japan, sowie eine Suchfunktion, um Krankenhäuser in bestimmten Regionen und mit verschiedenen Spezialgebieten und Sprachangeboten zu finden.

28 Krankenhäuser mit englischer Webseite

(Übersicht hier)

  1. Aizawa Hospital (Nagano)
  2. Cancer Institute Hosiptal of JFCR (Tōkyō)
  3. Center Hospital of the National Center for Global Health and Magazine (Tōkyō)
  4. Chiba University Hopsital (Chiba)
  5. Fujita Health University Hospital (Aichi)
  6. Fukuoka Kinen Hospital (Fukuoka)
  7. Hokuto Hospital (Hokkaidō) (Webseite auf Japanisch)
  8. The Hospital of National Center for Children Health and Development (Tōkyō)
  9. International University of Health and Welfare, Mita Hospital (Tōkyō)
  10. Japanese Red Cross Ashikaga Hospital (Tochigi)
  11. Juntendo University Hospital (Tōkyō)
  12. Kameda Medical Center (Chiba)
  13. Keio University Hospital (Tōkyō)
  14. National Cancer Center Hospital (Tōkyō)
  15. National Cancer Center Hospital East (Chiba)
  16. NTT Medical Center Tokyo (Tōkyō)
  17. Osaka University Hospital (Ōsaka)
  18. Saiseikai Fukuoka General Hospital (Fukuoka) (Webseite auf Japanisch)
  19. Sakakibara Heart Institute (Tōkyō)  (Webseite auf Japanisch)
  20. Seirei Hamamatsu General Hospital (Shizuoka)
  21. Sendai Kosei Hospital (Miyagi)  (Webseite auf Japanisch)
  22. Southern Tohoku General Hospital (Fukushima)
  23. St. Luke’s International Hospital (Tōkyō)
  24. Tokyo Takanawa Hospital (Tōkyō)
  25. Toranomon Hospital (Tōkyō)
  26. The University of Tokyo Hospital (Tōkyō)
  27. The University of Tsukuba Hospital (Ibaraki)
  28. Yonemori Hospital (Kagoshima)
ADVERTISEMENT

Diese Woche meist gelesen

Neueste Artikel