EDO TATTOO

Nada: Historisches Tor zum japanischen Sake

All About Japan
All About Japan

Sake ist Japans berühmtestes Getränk, und wer Sake kennt, kennt auch Nada. An der Küste zwischen Kōbe und Ōsaka gelegen, spielte Nada eine Schlüsselrolle in der Entwicklung des Göttertrunks. Autor Anthony Davis besucht dieses historische Viertel, in dem 25 Brauereien etwa 25 % des Sake des Landes herstellen.

Die Sake-Produktion im Nada-Region geht auf die Edo-Zeit (1603-1868) zurück und war damit vergleichsweise ein “Neuling” in der Branche. Doch schon bald wurde Nada zum Hauptlieferanten der florierenden Hauptstadt des Shoguns, Edo. Das Viertel war mit einer perfekten Kombination von Faktoren gesegnet, die das Sakebrauen beeinflussten. Das nahe gelegene Rokko-Gebirge wirkt wie ein Filtersystem, das Nada mit reinem, unterirdischem Wasser versorgt, welches sich ideal zum Brauen eignet. Die Winde, die von den Bergen herabwehen, tragen ebenfalls dazu bei, den gedämpften Reis zu kühlen, der bei der Herstellung verwendet wird.

Warum Nada?

Sakegeschäft
© Koyama Honke Shuzo Co., Ltd. Nada Hamafukutsurugura

Die Region verfügt weiterhin über viele schnell fließende Flüsse, die zum Antrieb von Mühlen für das Polieren von Reis genutzt wurden – ein wichtiger Schritt bei der Sake-Herstellung, der wiederum eine höhere Produktion begünstigte. Nada liegt direkt an der Küste, was den Import des benötigten Reises und den einfachen Transport des fertigen Produkts zu den wichtigsten Märkten ermöglichte. Man profitierte auch vom Fachwissen der sogenannten Tamba tōji, die Braumeister aus der Region. In jüngerer Zeit gab Nadas Sake-Industrie 1923 sogar den Anstoß zur Entwicklung der Reissorte Yamada Nishiki, die heutzutage der wichtigste Reis für die Braukunst ist. Diese Reissorte ist an das Klima der Präfektur Hyōgo angepasst und wird für die große Mehrheit der preisgekrönten Sake verwendet.

Die fünf Dörfer Nadas

Zentrale und Museum von Kiku-Masamune.
Zentrale und Museum von Kiku-Masamune. © Kiku-Masamune Sake Brewing Co., Ltd.

Das Sake-Viertel erstreckt sich über 12 Kilometer vom Viertel Nada im Osten von Kōbe bis zur Nachbarstadt Nishinomiya. Es ist in fünf “Dörfer” (go) unterteilt: Nishi-Go, Mikage-Go, Uozaki-Go, Nishinomiya-Go und Imazu-Go. Gemeinsam sind sie als Nada-go-go bekannt, die „fünf Dörfer Nadas“. Nada-go-go ist eine von nur fünf Regionen in Japan, die eine spezielle geografische Angabe besitzen – eine Kategorisierung, die auf der Überzeugung beruht, dass ihr Sake einzigartige Eigenschaften für ihren Standort aufweist.

Sie würden wahrscheinlich zwei oder drei Tage brauchen, um alle fünf Dörfer zu besuchen. Im Folgenden führen wir Sie in die wichtigsten Brauereien (kura), die für Besucher:innen geöffnet sind, sowie einige andere Highlights in jedem “Dorf” ein, damit Sie einen perfekten Tagesausflug planen können.

Saijo GullideckelSaijō: Ein Besuch in Hiroshimas berühmter Sake-Hauptstadt Anzeige Die unscheinbar wirkende Gemeinde Saijō, östlich von Hiroshima gelegen, ist unter Sake-Feinschmeckern weltbekannt. Denn dort floriert die Pr...11.05.2023

Nishi-Go

Sawanotsuru

Diese bekannte Sake-Brauerei wurde 1717 von einem Reishändler gegründet, der nebenbei Sake zu brauen begann. Das Unternehmen verwendet noch immer das japanische Symbol für Reis (※) auf seinen Produkten. Sawanotsuru legt großen Wert auf die Auswahl des Reises und die Herstellung von Junmai, einem Sake, der ausschließlich aus Reis hergestellt wird. Die Brauerei verwendet die Reissorte Yamada Nishiki sowie Miyamizu-Wasser, das unterhalb der Stadt Nishinomiya gewonnen wird, und erhält Hilfe der Braumeister-Gilde Tamba, um authentischen Nada-Sake herzustellen.

Sawanotsuru Museum

Dies ist das nächstgelegene Sake-Museum zu Sannōmiya, dem Herzen von Kōbe. Es präsentiert die Rekonstruktion einer traditionellen Sake-Brauerei mit einer Ausstellung, die zeigt, wie Sake einst hergestellt wurde. Der Museumsshop bietet kostenlose Sake-Verkostungen an und verkauft Sake sowie andere Souvenirs.

  • Adresse: 1-29-1 Ōishiminami-cho, Nada-ku, Kōbe, Hyōgo
  • Anfahrt: 10 Minuten Fußweg vom Bahnhof Hanshin Ōishi
  • Website (Englisch): https://www.sawanotsuru.co.jp/site/company/siryokan/?wovn=en
  • Öffnungszeiten: 10 bis 16 Uhr
  • Geschlossen: Mittwochs, Obon-Ferien (eine Woche Mitte August), an und um Neujahr

Mikage-Go

Hakutsuru

Das 1743 gegründete Unternehmen Hakutsuru ist der größte Sake-Hersteller der Nada-go-go und heute einer der führenden Sake-Exporteure Japans. Es ist stolz darauf, die alten Brautraditionen aufrechtzuerhalten und betreibt gleichzeitig Spitzenforschung im Bereich neuer Herstellungsmethoden und Ressourcen. Seit langem wird an der Entwicklung noch außergewöhnlicherer Reissorten gearbeitet, und der sogenannte Hakutsuru Nishiki-Reis wurde 2007 nach achtjähriger Forschung offiziell anerkannt. Das Sake-Sortiment reicht vom Premium Daiginjō bis zum Futsūshu (gewöhnlicher Sake), dazu kommen Sake mit Kohlensäure, Bio-Junmai und sogar Pflaumenwein.

Zentrale und Museum der Hakutsuru Sake Brewing Company.
Zentrale und Museum der Hakutsuru Sake Brewing Company. © Hakutsuru Sake Brewing Co., Ltd.

Hakutsuru Sake Brewery Museum

Dieses umfangreiche Museum in einem renovierten alten Sake-Brauhaus ist ein großartiger Ort, um mehr über die Sake-Herstellung zu erfahren. Nehmen Sie sich viel Zeit, um beide Etagen zu besichtigen, auf denen die Schritte des traditionellen Sake-Brauens mit lebensgroßen menschlichen Figuren gezeigt werden, die einen Hauch von Realität vermitteln. Bei einer Sake-Verkostung kann man frisch gepressten, nicht pasteurisierten Hakutsuru-Sake probieren, der anderswo nicht erhältlich ist. Im Museumsshop werden Hakutsuru-Sake und viele andere einzigartige Souvenirs verkauft.

  • Adresse: 4-5-5 Sumiyoshiminami-machi, Higashinada-ku, Kōbe, Hyōgo
  • Anfahrt: 5 Minuten zu Fuß vom Bahnhof Hanshin Sumiyoshi oder 15 Minuten zu Fuß vom JR-Bahnhof Sumiyoshi
  • Website (Englisch): https://www.hakutsuru.co.jp/english/culture/museum.html
  • Öffnungszeiten: 9:30 – 16:30 Uhr (letzter Einlass 16:00 Uhr)
  • Geschlossen: Obon-Ferien (Mitte August), an und um Neujahr
Anhand von lebensgroßen Figuren wird der Brauprozess demonstriert. © Hakutsuru Sake Brewing Co., Ltd.

Kiku-Masamune

Das 1659 gegründete Kiku-Masamune legt großen Wert auf seine Zutaten und das Können seiner Braumeister, um einen qualitativ hochwertigen Sake herzustellen, der in ganz Japan bekannt ist. Kiku-Masamune hat sich der Herstellung von trockenem japanischem Sake verschrieben, der nach der Kimoto-Methode gebraut wird. Sie ist eine der wenigen Brauereien, die diese zeitaufwändige Technik für die Herstellung der Hefe-Startermaische noch anwenden. Berühmt ist sie auch für ihren Taru-Sake, der in Zedernholzfässern gelagert wird, wie es früher üblich war. Dies verleiht ihm einen unverwechselbaren Geschmack und ein Aroma, wie man es bei heutigem Sake nur noch selten findet.

Der Kiku-Masamune-Museumsshop
Der Kiku-Masamune-Museumsshop bietet eine große Auswahl an Sake und Sake-bezogenen Produkten. © Kiku-Masamune Sake Brewing Co., Ltd.

Kiku-Masamune Sake Brewery Museum

Die Sammlung des Museums enthüllt die Geheimnisse der Braumeister der Tamba-Gilde. Der Museumsshop bietet Kostproben von frischem sowie anderem Sake an und verkauft neben Souvenirs auch die passenden Snacks. Probieren Sie die sakamanju (süße Brötchen mit Sake-Geschmack), die es nur hier gibt. Es werden kostenlose Führungen durch die Taku Sake Meister Factory angeboten, aber Sie müssen mindestens zwei Tage im Voraus einen Platz auf der Homepage reservieren.

  • Adresse: 1-9-1 Uozaki-Nishimachi, Higashinada-ku, Kōbe, Hyōgo
  • Website (Englisch): https://www.kikumasamune.co.jp/kinenkan/en/index.html
  • Anfahrt: 10 Minuten Fußweg vom Bahnhof Hanshin Uozaki oder vom JR-Bahnhof Sumiyoshi. Alternativ nehmen Sie den Rokko Liner bis zum Bahnhof Minami Uozaki, von dort aus sind es 2 Minuten zu Fuß zur Brauerei.
  • Öffnungszeiten: 9:30 Uhr – 16:30 Uhr (letzter Einlass 16:00 Uhr)
  • Geschlossen: an und um Neujahr (i. d. R. 31.12. bis 3.1.)
Herstellung von Fässern in Kiku-Masamune.
Herstellung von Fässern in Kiku-Masamune. © Kiku-Masamune Sake Brewing Co., Ltd.

Sake-Flaschen in einer BarSake: Göttertrunk aus JapanEine cremige Banane, ein frischer grüner Apfel oder vielleicht eine honigsüße Melone − die Aromen der Weine sind verführerisch und vielseiti...02.08.2016

Konanzuke

Konanzuke begann als Hersteller von Mirin, einem süßen Reiswein, der in der Regel beim Kochen verwendet wird. Heute ist das Unternehmen vor allem für seine köstlichen eingelegten Speisen bekannt, die mit kasu (Sake-Hefe) gemacht werden, einem Nebenprodukt der Sake- und Mirin-Produktion. Auf dem Gelände befindet sich ein historisches Haus aus dem Jahr 1930, das eine reizvolle Mischung aus japanischer und westlicher Architektur sowie einem schönen japanischen Garten bietet. Im Inneren gibt es interessante Ausstellungen über die Nada-go-go und die Herstellung des Eingelegten. Außerdem werden im Geschäft die Produkte und andere lokale Erzeugnisse verkauft, und es gibt zwei Restaurants für Sushi und Soba-Nudeln.

  • Adresse: 4-4-8 Mikagetsukamachi, Higashinada-ku, Kōbe, Hyōgo
  • Website (Japanisch): http://www.konanzuke.co.jp/mukonosato/
  • Anfahrt: 5 Minuten Fußweg vom Bahnhof Hanshin Shinzaike oder 15 Minuten Fußweg vom JR-Bahnhof Rokkomichi
Konanzuke Souvenirshop.
Konanzuke Souvenirshop.

Weitere Brauereien in Mikage-Go

Fukuju

Diese Brauerei ist einen Besuch wert, denn im Laden kann man den berühmten Sake probieren und eine große Auswahl an lokalen Produkten kaufen. Brauereibesichtigungen müssen im Voraus gebucht werden.

Izumi Shuzou

Heimat der bekannten Marken Sensuke und Kosen. Die Brauerei hat einen kleinen Laden, in dem Verkostungen angeboten werden.

Daikoku Masamune

Wenn Sie in der Nähe sind, bietet diese Brauerei mit hübschem Laden das gesamte Sake-Sortiment und kostenpflichtige Verkostungen an.

Uozaki-Go

Hamafukutsuru (Koyama Honke Shuzo Co., Ltd.)

Während die meisten Brauereien den traditionellen Brauprozess anhand von Rekonstruktionen veranschaulichen, können Besucher:innen bei Hamafukutsuru die tatsächlich funktionierenden Brauereianlagen bei einer selbstgeführten Tour besichtigen. Hamafukutsuru verwendet das natürliche Wasser aus dem hauseigenen Brunnen, das aus dem Rokko-Gebirge stammt, und setzt damit die Nada-Tradition des Ginjō-Sake-Brauens fort. Diese kleine Brauerei, die vor über 200 Jahren gegründet wurde, besitzt eine intimere Atmosphäre als andere.

Die Hamafukutsuru-Brauerei.
Die Hamafukutsuru-Brauerei. © Koyama Honke Shuzo Co., Ltd. Nada Hamafukutsurugura

Wie viele andere Brauereien in der Region wurde auch diese bei dem großen Hanshin-Erdbeben von 1995 schwer beschädigt, doch in der wieder aufgebauten Anlage können Sie den Brauprozess durch Glasfenster beobachten. Das freundliche Personal bietet kostenlose Verkostungen an, und an einer separaten Theke kann man auch die Spitzenprodukte zu einem günstigen Preis probieren. Im Shop werden eine Reihe von Sakes in limitierter Auflage sowie einzigartige Sake-Behälter, Daiginjō-Sake-Softeis und weitere lokale Produkte verkauft.

  • Adresse: 4-4-6 Uozaki-Minamimachi, Higashinada-ku, Kōbe, Hyōgo
  • Website (Englisch): https://hamafukutsuru.co.jp/index_eng.html
  • Anschrift: 10 Minuten Fußweg vom Bahnhof Hanshin Uozaki oder vom Bahnhof Minami Uozaki des Rokko Liner
  • Öffnungszeiten: 10 bis 16:30 Uhr
  • Geschlossen: Montags (oder am nächsten Tag, wenn der Montag ein Feiertag ist), Obon und Neujahr

Sakura Masamune

Diese historische Brauerei verfügt über eine kleine, aber interessante Ausstellung von Werkzeugen, die beim Sake-Brauen verwendet werden, sowie einen großen Souvenirladen. Sie bietet weiterhin  kostenlose saisonale Verkostungen an. Das Café im Erdgeschoss ist eine gute Gelegenheit für ein Mittagessen oder einen Kaffee – es gibt nicht viele andere Essensmöglichkeiten in der Gegend. Es wird eine interessante Variante von Curry und Kaffee mit kasu angeboten. Im Obergeschoss befindet sich ein schickes japanisches Restaurant.

Sake-Becher und -Flaschen bei Sakura Masamune.
Sake-Becher und -Flaschen bei Sakura Masamune.

Whisky-GlasAlles über Japans AlkoholWussten Sie, dass Sake nicht gleich Sake ist? Japan bietet eine schier unglaubliche Palette an Spirituosen, die alle eine kleine Wissenschaf...12.03.2020

Nishinomiya-Go

Nihonsakari

Nihonsakari wurde 1889 in Nishinomiya gegründet (und ist damit eine vergleichsweise junge Brauerei), doch heute wird ihr Sake regelmäßig im Kaiserhaus ausgeschenkt. Das Unternehmen verfügt über ein umfangreiches Sortiment, das Futsu-shu, Honjozo (Sake, der mit einer kleinen Menge destillierten Alkohols angereichert ist), Junmai (der nur aus Wasser, Reis, Koji und Hefe ohne Alkoholzusatz hergestellt wird), Ginjō (hochwertiger Sake, der aus zu 60 % poliertem Reis gebraut wird) und Daiginjō (erstklassiger Sake, der aus zu 50 % oder weniger poliertem Reis gebraut wird) umfasst. Nihonsakari stellt auch Naturkosmetika aus Reiskleie und Naturkostprodukte her.

Die Nihonsakari-Brauerei.
Die Nihonsakari-Brauerei. © Nihonsakari Co., Ltd.

Nihonsakari Rengakan

Das Rengakan wurde im Jahr 2000 neben dem Hauptsitz von Nihonsakari eröffnet. Die touristenfreundliche Einrichtung verfügt über eine Sake-Verkostungsecke und ein Glasbläser-Werkstatt. Der Souvenirladen verkauft Genshu, unpasteurisierten und unverdünnten Sake (etwa 20 % Alkoholgehalt), der direkt von der Brauerei nebenan stammt. Sake in dieser Form kann bei jeder Charge geringfügige Geschmacksunterschiede aufweisen. Das Restaurant, das zum Mittag- und Abendessen geöffnet ist, serviert japanische Gerichte mit saisonalen Zutaten sowie frischen Sake.

  • Adresse: 4-28 Yōgai-chō, Nishinomiya, Hyōgo
  • Anfahrt: 15 Minuten zu Fuß vom JR-Bahnhof Nishinomiya, den Bahnhöfen Hanshin Nishinomiya oder Imazu bzw. dem Bahnhof Hankyu Imazu
  • Website (Japanisch): http://www.rengakan.com/
  • Öffnungszeiten: 11 bis 21 Uhr (kürzere Öffnungszeiten April bis Oktober), letzter Einlass 20 Uhr
  • Shop: 11 bis 19 Uhr; Glasbläser-Werkstatt: 11 bis 18:30 Uhr
  • Geschlossen: Dienstags (Shop); Dienstags und mittwochs sowie 31. Dezember und 1. Januar (Restaurant und Werkstatt)
  • Eintritt: kostenlos

Hakushika (Tatsuuma-Honke Nrewing Co., Ltd.)

Diese Sake-Brauerei wurde 1662 in Nishinomiya gegründet. Heute bietet Hakushika nicht nur köstlichen Sake an, sondern stellt auch Sake-Süßigkeiten her und teilt die Freuden von Sake-Gefäßen, um die Horizonte des Sake-Genusses zu erweitern.

Ausstellungsstücke im Hakushika Memorial Museum of Sake.
Ausstellungsstücke im Hakushika Memorial Museum of Sake. © Hakushika Memorial Museum of Sake.

Hakushika Memorial Museum of Sake

Das einzige Museum Japans, das dem Sake und der Sakura (Kirschblüte) gewidmet ist, besteht aus zwei Teilen: dem Kinen-kan und dem Sakagura-kan. Der Sakagura-kan ist die ursprüngliche Sake-Brauerei (sakagura), die 1869 erbaut wurde, und zeigt eine umfangreiche Ausstellung von Werkzeugen, die bei der Sake-Herstellung verwendet werden, sowie Videos, die die Prozesse erklären. Ein englischer Audioguide für Smartphones ist erhältlich.

Der Kinen-kan verfügt über drei große Ausstellungsräume. Der Sake Reference Room zeigt themenbezogene historische Ausstellungen über Sake. Der Sasabe Sakura Reference Room beherbergt eine der bedeutendsten Sammlungen Japans zum Thema Kirschblütenbäume, die von Sasabe Shintarō zusammengetragen wurde, der sein Leben dem Schutz und der Pflege der einheimischen japanischen Kirschbäume gewidmet hat. Im Planned Exhibition Room werden saisonale Ausstellungen gezeigt, darunter Kunstwerke aus der Sammlung der Sake-Brauerfamilie Tatsuuma.

  • Adresse: 8-21 Kurakake-chō, Nishinomiya, Hyōgo
  • Website (Englisch): https://sake-museum.jp/en/
  • Anfahrt: 15 Minuten Fußweg vom Hanshin-Bahnhof Nishinomiya (es fährt auch ein Hanshin-Bus von der Südseite des Bahnhofs in Richtung Marina Park; steigen Sie an der Haltestelle Kotsu-kōen mae aus, dann ist es nur noch eine Minute Fußweg).
  • Öffnungszeiten: 10 bis 16:30 Uhr (letzter Einlass 16:30 Uhr)
  • Geschlossen: Dienstags (oder am folgenden Tag, wenn der Dienstag ein Feiertag ist. Wenn der Dienstag in ein langes Wochenende fällt, ist das Museum am Tag nach dem Feiertag geschlossen); an und um Neujahr, Sommerpause
  • Eintritt: 500 Yen (für Sonderausstellungen wird ein gesonderter Eintritt erhoben)

Weitere Brauereien in Nishinomiya-Go

Hakutaka

Sie verfügt über ein Museum, eine Bar, ein Restaurant sowie einen Souvenirladen und bietet ein umfassendes Sake-Erlebnis.

Takura Musume (Osawa Honke Brewing Co., Ltd.)

Diese Brauerei braut mit traditionellen Techniken in ihrem historischen Holzgebäude und verfügt über einen öffentlich zugänglichen Shop.

Imazu-Go

Ozeki

Der berühmte Sake-Hersteller Ozeki bietet einen Laden, in dem japanische Süßigkeiten aus Sake verkauft werden und der für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Wie komme ich nach Nada?

Für einen angenehmen Tagesausflug empfehlen wir Ihnen, sich auf ein Gebiet zu beschränken: Wählen Sie eine oder zwei benachbarte Brauereien aus und achten Sie auf deren Öffnungszeiten. Die Brauereien in Mikage-Go und Uozaki-Go sind in Gehweite, und auch die Strecke zwischen Nishinomiya-Go und Imazu-Go kann man gut zu Fuß laufen.

Die Sake-Brauereien von Nada sind am einfachsten mit der Hanshin Electric Railway zu erreichen, die an der Küste verläuft und die Stadt Kobe mit Umeda und Namba in Ōsaka verbindet. Die JR- und die Hankyu-Linien verlaufen parallel zur Hanshin-Linie und verbinden die beiden Städte ebenfalls, allerdings weiter im Landesinneren, so dass in der Regel ein Umsteigen oder ein längerer Fußweg erforderlich ist.

Sake-Fässer
© Hakutsuru Sake Brewing Co., Ltd.

Frau, die Sake trinktOchoko und mehr! Alles über Sake-BecherDer japanische Sake findet international immer mehr Beachtung und Anerkennung. Wie beim Wein ist nicht jeder Sake gleich - und auch das pass...29.11.2021

Verkostungen und Gruppenbesuche

Die meisten der aufgeführten Brauereien bieten kostenlose und/oder kostenpflichtige Verkostungen an, allerdings müssen die Teilnehmendem mindestens 20 Jahre alt sein. Beachten Sie, dass in Japan Alkohol am Steuer oder beim Radfahren nicht toleriert wird. Für Gruppen (10 oder mehr Personen) bitten die Brauereien darum, sich im Voraus mit ihnen in Verbindung zu setzen und zu reservieren.

© Hakutsuru Sake Brewing Co., Ltd.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf Englisch bei All About Japan veröffentlicht und von JAPANDIGEST übersetzt und nachbearbeitet.

Kommentare

EDO TATTOO

Diese Woche meistgelesen

Top Stories

Autoren gesucht

Lesen Sie hier, wie Sie Teil unseres Teams werden!