ADVERTISEMENT

Japans Herbstküche: herzhaftes Wohlfühlessen

Kerstin Coopmann
Kerstin Coopmann

Japans Herbstküche ist herzhaft, aromatisch und überzeugt mit saisonalen Zutaten wie Süßkartoffeln, Pilzen und Reis aus neuer Ernte. Wir stellen Ihnen einige Speisen vor, die Sie im Herbst in Japan nicht verpassen sollten.

Herbstgerichte der japanischen Küche: Maronenreis und gegrillter Makrelenhecht.

Herbstzeit ist Erntezeit. Wenn die heißen Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit langsam nachlassen, freut man sich in Japan nicht nur auf die leuchtend bunte Herbstlaubfärbung sondern auch auf Reis aus neuer Ernte (shinmai), frische Süßkartoffeln, Maronen, Kürbis sowie zahlreiche Pilzsorten und mehr. Auch Buchweizen wird im Herbst geerntet, aus dem die beliebten Sobanudeln hergestellt werden. Der perfekte Anlass, um vielerorts lokale Soba-Festivals abzuhalten.

Japans Frühlingszutaten im KorbJapans saisonale Zutaten: kochen durch die JahreszeitenIn Japan gibt es eine ganze Reihe saisonaler Kräuter, Fisch- oder Gemüsesorten, die Abwechslung auf den Speiseplan bringen. Frisch zubereite...05.09.2019

Für Liebhaber von Fisch und Meeresfrüchten hat der Herbst ebenfalls einiges zu bieten: Klassiker der japanischen Küche wie frischer Makrelenhecht (sanma), Lachs und Lachsrogen haben in dieser Jahreszeit zum Beispiel Saison.

Gegrillter AyuFisch in der japanischen Küche: beliebte Sorten und ihre ZubereitungFisch ist aus der japanischen Küche kaum wegzudenken, ganz egal ob roh oder gegart. Doch welche Fischsorten sind in Japan eigentlich besonde...13.05.2019

Herzhafte japanische Herbstgerichte

Japans Herbstküche ist insgesamt deutlich herzhafter als die erfrischenden Sommergerichte und bietet Stärkung bei kälter werdenden Temperaturen. Folgende Gerichte zählen zu den beliebtesten Herbstspeisen Japans:

Maronenreis (kuri gohan)

Maronenreis ist ein Klassiker der japanischen Herbstküche. Das Gericht fällt unter die Kategorie takigomi gohan: gemischter Reis, bei dem verschiedene Zutaten wie in diesem Fall Maronen zusammen mit Reis gegart werden, meist im Reiskocher. Häufig wird kuri gohan anstelle von weißem Reis zu einem japanischen Menü gereicht.

Kuri gohan: japanischer Maronenreis
Maronenreis (kuri gohan) kann man wunderbar anstelle von weißem Reis zu einem japanischen Menü reichen.

Matsutake-Reis (matsutake gohan)

Matsutake sind äußerst aromatische Pilze, die aufgrund ihres geringen Vorkommens recht teuer sind, ähnlich wie Trüffel. Besonders gerne werden sie im Herbst, genau wie Maronen, zu einem takigomi gohan-Gericht verarbeitet. Reis und Pilze werden hierbei zusammen mit Dashi, Sojasauce und Sake oder Mirin gegart. Anstelle von Matsutake können aber auch andere Pilze verwendet werden. Das Gericht heißt dann einfach Pilzreis (kinoko no takigomi gohan).

matsutake gohan: Reis mit Matsutake-Pilzen
Für das Reisgericht matsutake gohan werden die wertvollen Matsutake-Pilze verwendet.

Gegrillter Makrelenhecht (shioyaki sanma)

Fangfrischer Makrelenhecht (sanma) gehört zu den beliebtesten Speisen der japanischen Herbstküche, vor allem in Form von shioyaki sanma: mit Salz bestreut und gegrillt. Der Fisch wird am Stück gegart und als Teil eines japanischen Menüs serviert, zum Beispiel mit dem oben beschriebenen Maronenreis und Misosuppe.

Die shioyaki-Zubereitung eignet sich übrigens auch für andere Fischsorten. Lachs zum Beispiel hat ebenfalls im Herbst Saison und lässt sich genau wie Makrelenhecht auf diese Art genießen.

sanma no shioyaki: grillter Makrelenhecht
Gegrillter Makrelenhecht ist eines der beliebtesten japanischen Herbstgerichte.

Karamellisierte Süßkartoffeln (daigaku imo)

Daigaku imo ist ein beliebter Snack aus Süßkartoffeln. Diese werden gewürfelt und in Öl, Sojasauce und Zucker beziehungsweise Honig gebraten, bis sie vollständig karamellisiert sind. Alternativ können sie auch zuerst frittiert und anschließend mit der Sauce vermischt werden. Vor dem Servieren wird das Gericht mit schwarzem Sesam bestreut.

frittierte SüßkartoffelFrittierte Süßkartoffel in süßer SauceInnen cremig weich und außen schön knusprig, dazu eine herzhaft süße Sauce. Diese Süßkartoffeln überzeugen dank der speziellen Zubereitungst...14.04.2018

daigaku imo: karamellisierte Süßkartoffeln
Daigaku imo ist ein beliebter Snack aus Süßkartoffeln.

Geröstete Süßkartofel (yaki imo)

Eine beliebte Zubereitungsart für Süßkartoffeln ist zudem yaki imo: auf Kohle geröstete Süßkartoffeln am Stück. Diese werden vor allem während der Saison oft heiß und noch mit Schale an kleinen Straßenständen verkauft. Ein herzhaft-süßer Snack, der Stärkung für unterwegs verspricht.

yaki imo: geröstete Süßkartoffel
Geröstete Süßkartoffeln werden oft an kleinen Ständen am Straßenrand verkauft.

Frische Soba mit Tempura

Da es im Herbst frisch geernteten Buchweizen gibt, schmecken daraus gefertigte Sobanudeln (genannt shinsoba, neue Soba) besonders aromatisch. Dazu passt herbstliches Tempura aus saisonalen Zutaten wie Pilzen, Kürbis oder Süßkartoffeln.

süßkartoffel tempuraElegant Snacken: Süßkartoffel-TempuraBesser, als alle Supermarkt-Chips: Zum Snacken und natürlich auch als Beilage sind diese Süßkartoffel-Tempura mit Sesam hervorragend geeigne...08.02.2018

Shinsoba: Sobanudeln aus frisch geerntetem Buchweizen
Sobanudeln aus frisch geerntetem Buchweizen schmecken besonders aromatisch.

Kaki

Nicht zuletzt freuen viele Japaner sich im Herbst auf Kakifrüchte. Diese werden roh, getrocknet oder als Zutat in Kuchen und anderen Süßspeisen verzehrt. Mit ihrem saftig-süßen Fruchtfleisch eignen sich Kakis hervorragend als leichtes Dessert zu einem japanischen Herbstmenü.

Kaki
Im Herbst sind frische Kakis ein toller Snack oder Nachtisch.

Kommentare

ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT

Diese Woche meist gelesen

Top Stories

Autoren gesucht

Lesen Sie hier, wie Sie Teil unseres Teams werden!