location

An-Pan: Teigtaschen mit Azukibohnen-Füllung
Rezepte

An-Pan: Hefeteigtaschen mit Azukibohnen-Füllung
あんぱん VEGETARISCH

Ob als Snack für unterwegs oder als süße Mahlzeit zum Tee: An-Pan, mit Azukibohnen-Paste gefüllte Hefeteigtaschen, erfreuen sich in Japan großer Beliebtheit. Zuhause lassen sie sich ganz einfach und entspannt selbst herstellen, probieren Sie es aus! (Achtung: Beachten Sie die Teigruhe- und Backzeiten.)

Yoko Rendel
Yoko Rendel

Zubereitungszeit:

23 Minuten

Zutaten:

Für den Teig:
300 g
Weizenmehl Typ 550
1 TL
Zucker
1
Messerspitze Meersalz
1 g
Trockenhefe
200 ml
Wasser

Für die Füllung:
200 g
An (gekochte Azukibohnen-Paste. Selbst zubereitet oder aus der Dose)

Für das Topping:
1 TL
schwarzer Sesam oder Mohn
1 EL
Milch

Zubereitung:

1.

In eine Schüssel Weizenmehl, Zucker, Meersalz, Trockenhefe und Wasser geben und gut vermischen. Mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank 8 Stunden ruhen lassen.

2.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche kippen, in 6 Stücke teilen und jeweils kreisförmig ausrollen (ca. 10 cm Durchmesser). Azukibohnen-Paste in der Mitte des Teigs platzieren, die Teigränder zusammenklappen und gut verschließen.

3.

Die Brötchen mit der verschlossenen Seite nach unten auf ein Backblech legen und mit einem Tuch abgedeckt 10 Minuten ruhen lassen. Währenddessen den Ofen auf 200 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen. Mit Milch bepinseln und mit Sesam (oder Mohn) bestreuen. Im Ofen 20 Minuten backen.

Das Rezept ergibt 6 An-Pan. Guten Appetit!

  • An-Pan: Teigtaschen mit Azukibohnen-Füllung
  • Teigportionen für An-Pan
  • Füllung für An-Pan auf Teig geben
  • An-Pan mit Füllung gut verschließen
  • An-Pan vor dem Backen
  • fertig gebackene An-Pan
  • An-Pan: Teigtaschen mit Azukibohnen-Füllung
  • Teigportionen für An-Pan
  • Füllung für An-Pan auf Teig geben
  • An-Pan mit Füllung gut verschließen
  • An-Pan vor dem Backen
  • fertig gebackene An-Pan
ADVERTISEMENT Japan Wocher 2020

Kommentare