Hatsuhinode – Der erste Sonnenaufgang im Jahr

Sabrina Isenberg
Sabrina Isenberg

Im Land der aufgehenden Sonne wird der Neujahrsmorgen auf eine besondere Weise zelebriert. Wir stellen Ihnen 10 Orte vor, an denen Sie in Japan den ersten Sonnenaufgang des Jahres erleben können.

Hatsuhinode
Der erste Sonnenaufgang des Jahres ist in Japan ein besonderer Moment.

Die Morgenröte erstrahlt am Horizont und die ersten Sonnenstrahlen brechen in der Ferne durch die Wolken. Egal ob am Meer, in den Bergen oder auf der hochgelegenen Aussichtsplattform einer bekannten Sehenswürdigkeit – am 1. Januar nutzen viele Menschen in Japan die Gelegenheit, um sich hatsuhinode (初日の出), den ersten Sonnenaufgang des Jahres, anzusehen. Er steht für Erneuerung und Hoffnung, ebenso wie für alle Wünsche und Bestrebungen, die man mit dem neuen Jahr verbindet.

Es ist ein vergleichsweise neuer Brauch, der in der breiten Bevölkerung erst in der Meiji-Zeit (1868-1912) populär geworden ist. Der Ursprung soll in einem kaiserlichen Neujahrsritual aus der frühen Heian-Zeit (794-1185) namens shihōhai (四方拝) liegen. Hatsuhinode ist nicht zu verwechseln mit goraikō (ご来光), der Betrachtung des Sonnenaufgangs auf dem Gipfel eines hohen Berges wie dem Mt. Fuji. An Neujahr offerieren mittlerweile viele bekannte Sehenswürdigkeiten spezielle Öffnungszeiten für Besucher, die den ersten Sonnenaufgang des Jahres sehen möchten. 

Kadomatsu und Kuh-FigurNeujahrsbräuche in JapanIn Japan gehört das Neujahrsfest zu den wichtigsten Feiertagen des Jahres und wird meist ruhig und im engsten Kreis der Familie mit verschie...30.12.2020

1. Tōkyō Sky Tree

Bereits der erste hatsuhinode-Spot ist ein echtes Highlight. Vom 634 m hohen Tōkyō Sky Tree aus lässt sich der Sonnenaufgang ohne Sichteinschränkung bewundern. Die meisten der ca. 900 Tickets sind online über ein Lotterie-System für 7.000 Yen (ca. 56€) käuflich erwerbbar. Etwa 50 Tickets gibt es morgens an der Tageskasse. Auch an den folgenden zwei Tagen bietet der Tōkyō Sky Tree frühere Öffnungszeiten. Ein ähnlicher beliebter Aussichtspunkt ist der Tōkyō Tower.

Tōkyō Sky Tree
Als zweithöchstes Gebäude der Welt ist der Tōkyō Sky Tree der perfekte Aussichtspunkt für den Sonnenaufgang.

2. Mt. Rokkō (Kōbe)

Für Wander- und Naturfreunde ist sicherlich das Panorama auf den Berggipfeln Japans die richtige Wahl. Eine spektakuläre Aussicht bietet der Mt. Rokkō in der Präfektur Hyōgo. Hier kann man nicht nur einen wunderschönen Sonnenaufgang sehen, sondern überblickt auch ganz Kōbe und das Meer. Für die Seilbahn werden an diesem Tag spezielle Betriebszeiten angeboten.

Sonnenaufgang auf dem Mt. Rokkō
Sonnenaufgang auf dem Mt. Rokkō. © yui* / flickr

3. Enoshima

Enoshima ist eine Insel an der Ostküste Japans in der Präfektur Kanagawa. Sie ist mit dem Zug von Tōkyō aus in etwa einer Stunde erreichbar und über eine Brücke mit dem Festland verbunden. Wer die Sonne im neuen Jahr direkt über dem Meer aufsteigen sehen möchte, ist hier am richtigen Ort.  

Aussicht auf EnoshimaEnoshima: idyllische Halbinsel nahe TōkyōDie kleine Halbinsel Enoshima ist vor allem im Sommer ein beliebtes Ziel, um der Großstadthektik von Tōkyō oder Yokohama für einen Tag zu en...08.07.2019

Hatsuhinode Enoshima
Am ersten Tag des Jahres finden sich viele Besucher auf der Insel Enoshima für den Sonnenaufgang zusammen.

4. Mt. Moiwa (Sapporo)

Verbringt man die Neujahrstage auf Hokkaidō, hat man ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten, um den ersten Sonnenaufgang des Jahres zu sehen. Ein beliebter Spot ist der 531 m hohe Mt. Moiwa im Süd-Westen von Sapporo. Am 1. Januar fährt die Seilbahn pünktlich zum Sonnenaufgang bereits ab 5 Uhr morgens.

Mt. Moiwa Sonnenaufgang
Auf dem Mt. Moiwa kann man ganz Sapporo überblicken.

5. Yoshimine-dera (Kyōto)

Am ersten Januarmorgen wirft die Sonne ihre leuchtenden Strahlen auf den Yoshimine-dera im westlichen Kyōto. Der Tempel wurde im Jahr 1029 errichtet und bietet eine fantastische Aussicht auf den Sonnenaufgang hinter den Bergen vom Distrikt Higashiyama. Ein weiterer beliebter Aussichtspunkt ist der Kyōto Tower inmitten der Stadt. 

Yoshimine-dera Kyōto
Der Yoshimine-dera bietet eine Aussicht über ganz Kyōto. © Rosewoman / flickr

6. Bungo Futamigaura

Die in der Präfektur Ōita auf Kyūshū gelegenen „verheirateten Felsen“ sind durch ein geflochtenes Seil miteinander verbunden und in der Morgendämmerung garantiert ein unvergesslicher Anblick. Da die Sonne im richtigen Moment durch den Zwischenraum der beiden Steine scheint, sind sie auf Japans südlichster Hauptinsel ein beliebter Ort für hatsuhinode. Ähnliche Steine gibt es überall entlang der japanischen Küste – zu den bekanntesten zählen die Meoto-Iwa (夫婦岩) in der Präfektur Mie.

Bungo Futamigaura
In der Bucht Bungo Futamigaura (Präfektur Ōita) fällt das Sonnenlicht durch den Zwischenraum der verbundenen Felsen.

7. Wakayama-jō

Wakayama-jō ist eine Burg in der gleichnamigen Präfektur Wakayama. Sie wurde 1585 im Auftrag von Toyotomi Hideyoshi errichtet und gilt heute als Wahrzeichen der Region. Am 1. Januar kann man vom zentralen Burgturm aus den Sonnenaufgang betrachten. Der Eintritt an diesem Tag ist zwischen 6:00 Uhr und 9:00 Uhr morgens frei. 

Wakayama-jō
Den Sonnenaufgang kann man auch von Wakayama-jō aus betrachten.

8. Mt. Misen 

Die Spitze des Mt. Misen ist der höchste Punkt der Insel Miyajima (Präfektur Hiroshima), die berühmt für ihr im Wasser stehendes torii ist. Hier fährt die Seilbahn ebenfalls mit einem speziellen Zeitplan ab 5 Uhr morgens für den Sonnenaufgang. Oben angekommen kann man die bekannte Seto-Inlandsee überblicken. 

Mt. Misen
Die Spitze des Mt. Misen bietet eine 360°-Panoramasicht.

9. Odaiba

Odaiba ist ein weiterer beliebter Ort für hatsuhinode in Tōkyō. Eine einmalige Atmosphäre garantiert unter anderem der Shibaura Minami Futo Park mit Blick auf die Rainbow Bridge und die Bay Area. 

Hatsuhinode Rainbow-Bridge
Die Rainbow-Bridge leuchtet in bunten Farben vor der Kulisse des Sonnenaufgangs. © Miguel Castaneda / flickr

10. Haneda Airport

Einen schönen Sonnenaufgang kann man nicht nur in der Stadt erleben – auch der außerhalb von Tōkyō gelegene Flughafen Haneda eignet sich als Spot. Eine besonders gute Sicht hat man beispielsweise auf dem Dach des Terminals 2.

hanedaJapan Travel Photographers Association: Der Sonne entgegenDie JTPA war am Neujahrstag am Flughafen Haneda in Tōkyō, um den Sonnenaufgang zu fotografieren. Schwelgen Sie mit diesen Fotos der JTPA in...04.01.2018

Wer noch einen draufsetzen möchte, kann sogar einen hatsuhinode-Flug buchen und pünktlich zum Sonnenaufgang den Mt. Fuji umkreisen.

Hatsuhinode Haneda Airport
Von den Aussichtsplattformen am Haneda Airport hat man einen guten Blick auf die aufgehende Sonne.

Japan bietet zahlreiche spektakuläre Orte, um das neue Jahr mit hatsuhinode einzuläuten. Doch egal, wo Sie sich aufhalten, den ersten Sonnenaufgang des Jahres können Sie überall auf der Welt zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen.

______________________________________

Verwendete Creative Commons Lizenzen: 

https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/

https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/

Kommentare

Diese Woche meistgelesen

Top Stories

Autoren gesucht

Lesen Sie hier, wie Sie Teil unseres Teams werden!