location

Mapo Tofu Rezept
Rezepte

Māpo Tōfu: Scharfe Tōfu-Hackfleisch-Schüssel
麻婆豆腐

Dieses alte, ursprünglich chinesische und in Japan sehr beliebte Gericht namens Māpo Tōfu (manchmal auch Mābo Tōfu) überzeugt mit einer ordentlichen Schärfe und leckerem Tōfu auf Reis. Den besonderen Pfiff verleihen Frühlingszwiebeln und zwei chinesische Würzpasten, die Süße und Schärfe wunderbar ausbalancieren. Doch hier kann nach Belieben gewürzt werden.

Diana Casanova
Diana Casanova

Zubereitungszeit:

30 Minuten

Zutaten:

250 g
Schweinehackfleisch
400 g
fester Seidentōfu
100 g
Reis (pro Person)
1 Bund
Frühlingszwiebeln (optional)
1-2
Knoblauchzehen
ca. 1 cm
frischer Ingwer
1-2 EL
Misopaste
1-2 EL
Sake
150 ml
Wasser
etwas
Zucker
1 TL
Tian Mian Jiang-Paste (jap. Tenmenjan, süße Bohnenpaste, in gut sortierten Asia-Läden erhältlich (braune Tube auf dem Bild)), alternativ Zucker
2 TL
Dou Ban Jiang-Paste (jap. Tōbanjan, scharfe Chilipaste, in gut sortierten Asia-Läden erhältlich (rote Tube auf dem Bild)), alternativ Chiliflocken oder eine andere Chilipaste
1 TL
Speisestärke
etwas
Wasser
Öl zum Braten (z.B. Sesamöl)

Zubereitung:

1.

Den Tōfu in ausreichend Küchenpapier wickeln und für ca. 15 – 20 Minuten z.B. mit einer schweren Pfanne oder Bücher beschweren, damit das überschüssige Wasser ausgepresst wird.

2.

Den Reis im Reiskocher oder Kochtopf wie gewohnt kochen.

3.

Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden, den Ingwer und Knoblauch fein reiben oder sehr klein hacken. Den ausgepressten Tōfu in mundgerechte Würfel schneiden.

4.

Miso, Sake, Zucker, Salz und Wasser mischen, bis sich alles aufgelöst hat und beiseite stellen.

5.

Etwas Öl in einen Wok oder eine tiefe Pfanne geben und erhitzen. Knoblauch und Ingwer bei mittlerer Hitze kurz anbraten, dann die scharfe Dou Ban Jiang-Paste hinzugeben und alles miteinander vermischen.

6.

Das Hackfleisch hinzugeben und gut durchbraten. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.

7.

Anschließend je 1 TL Tian Mian Jiang- und Dou Ban Jiang-Paste hinzufügen und alles gut miteinander mischen. Wer es lieber schärfer hat, kann mehr scharfe Paste verwenden. Achtung: Diese ist relativ geschmacksintensiv und die süße Tian Mian Jiang-Paste (bzw. Zucker) kann die Schärfe nur bedingt ausgleichen. Tasten Sie sich langsam an den gewünschten Schärfegrad heran.

8.

Den Tōfu und die Hälfte der Frühlingszwiebeln dazu geben und vorsichtig unterheben. Anschließend das Miso-Sake-Gemisch hinzufügen und vorsichtig vermischen.

9.

Das Gericht für ca. 10 Minuten bei schwacher bis mittlerer Hitze zugedeckt köcheln lassen. Gelegentlich umrühren und etwas Wasser dazu geben, wenn die Flüssigkeit zu schnell verdampft.

10.

Die Speisestärke mit etwas Wasser mischen und dem Māpo Tōfu hinzufügen, bis die Flüssigkeit andickt. Nach Belieben mit den Pasten sowie Salz und Pfeffer abschmecken.

11.

Den Reis in Schüsseln oder auf tiefen Tellern heiß servieren und das Māpo Tōfu darüber verteilen. Nach Belieben mit Frühlingszwiebeln garnieren.

Das Rezept reicht für 2 – 3 Personen. Guten Appetit!

  • Mapo Tofu Rezept
  • Mapo Tofu Zutaten
  • Mapo Tofu Zutaten
  • Mapo Tofu
  • Mapo Tofu
  • Mapo Tofu Rezept
  • Mapo Tofu Zutaten
  • Mapo Tofu Zutaten
  • Mapo Tofu
  • Mapo Tofu
ADVERTISEMENT

Kommentare