Yufu-dake Berg Japan
Die charakteristische Zwillingsspitze des Yufu-dake. (c) Szabolcs Arany / Flickr CC2.0

Berg Yufu-dake: Einfacher Aufstieg, lohnender Ausblick auf Kyūshūs Norden

Hannah Janz

Der Yufu-dake mag kein besonderer Berg sein. Er kommt in Sachen Höhe auf Platz 32 im Ranking japanischer Berge – in die Liste der hundert wichtigsten hat er es aber nicht geschafft. Zweierlei macht ihn aber zum Geheimtipp für Naturfreunde.

Der Yufu-dake 由布岳 liegt im Norden von Japans Hauptinsel Kyūshū in der Präfektur Ōita. An seinem Fuß breitet sich das Städtchen Yufuin aus. Der Yufu-dake gibt dem ländlichen Refugium mit seinen heißen Quellen und der milden Natur Rückendeckung. Auf der anderen Seite schließt sich der Berg Tsurumi an, dahinter liegt dann der Kurort Beppu.

Yufu-dake Japan Kyushu BergEmpfängt die Besucher gleich am Bahnhof: Der Berg Yufu, an dessen Fuße das Städtchen Yufuin liegt. (c) Veroyama / Flickr CC2.0

Besonders ist das Aussehen des Stratovulkans. Mit seiner zweigeteilten Spitze prägt er das Panorama der Stadt Yufuin nachdrücklich. Dabei ist die Westspitze (Nishi mine 西峰) gerade mal einen Meter höher als die Ostspitze (Higashi mine 東峰). Insgesamt ragt der Yufu-dake 1.583 Meter in die Höhe.

So stellt der Yufu-dake eine angenehme Verbindung zwischen entspannter Dorfatmosphäre und Naturnähe her. Man kann zum einen seinen Anblick aus der Ferne genießen, während man in einer heißen Quelle im Freien sitzt…

ADVERTISEMENT
Yufu-dakeMitten in der Natur: Onsen und Berg Yufu-dake im Hintergrund in Yufuin. (c) Oita Prefecture Tourism Organization

…oder zum anderen den Yufu-dake bei einer Wanderung aus der Nähe erleben. Viele der steinigeren Stellen sind mit Handläufen ausgestattet, sodass der Yufu-dake auch für weniger erfahrene Wanderer geeignet ist. Dabei begegnet Ihnen während der Sommermonate eine reiche Flora und Fauna, zum Beispiel der wilde Rhododendron Miyamakirishima von Ende Mai bis Anfang Juni.

YUfuin Japan KyushuEs lohnt sich, den Berg Yufu zu besteigen: Er lockt mit Natur und einem schönen Ausblick auf das dörfliche Yufuin mit seinen umliegenden Reisfeldern. (c) Rick McCharles / Flickr CC2.0

Anreise zum Wandern auf dem Yufu-dake bei Yufuin

Sowohl vom Kurort Beppu als auch von Yufuin selbst bringt Sie der Kame no i-Bus zur Station Yufuin tozanguchi 由布院登山口. Hier startet die Hauptstrecke auf den Berg.

Zuerst wandern Sie durch einen Waldgürtel, genießen dann die weite Aussicht (beides gut im Bild weiter oben zu erkennen) und laufen anschließend vor der Bergspitze durch eine Felsenlandschaft. Die durchschnittliche Steigung beträgt 6,2°, die Zeit für den Aufstieg etwa zweieinhalb Stunden bei 8 km Streckenlänge, der Abstieg etwas über eine Stunde.

Dieser Artikel gehört zur Online-Ausgabe des JAPANDIGEST 2017. Hier finden Sie mehr Artikel aus dieser Reihe.

ADVERTISEMENT

Spezialkolumne

Wenn Männer und Frauen Freunde sind

Persönlich und interkulturell: Unsere Autorinnen berichten über Männer-Frauen-Freundschaften in Japan und Deutschland.

Diese Woche meist gelesen

Neueste Artikel