location

Soba mit Walnusssauce
Rezepte

Kalte Soba-Nudeln mit Walnusssauce

Der schwülheiße japanische Sommer macht Lust auf kühle Hauptgerichte, die Erfrischung bringen. Besonders Zaru Soba, kalte Buchweizennudeln mit Dipp, erfreuen sich großer Beliebtheit. Unsere kalten Soba-Nudeln mit Walnusssauce überzeugen mit einem besonders leckeren, nussigen Aroma, das Abwechslung in die Sommerküche bringt.

Kei Okishima
Kei Okishima

Zubereitungszeit:

15 Minuten

Zutaten:

2 EL
Sojasauce (A)
2 EL
Mirin (A)
150 ml
Wasser (A)
50 g
Walnusskerne
½ TL
Dashi
1 TL
Zucker
2 TL
Miso
2 TL
Sesampaste
50 ml
Wasser
200 g
getrocknete Soba-Nudeln
etwas Nori und Grün einer Frühlingszwiebel zum Garnieren

Zubereitung:

1.

Soba nach Packungsanleitung kochen und anschließend mit kaltem Wasser abschrecken.

2.

Alle mit A markierten Zutaten in eine Pfanne geben, bei mittlerer Hitze aufkochen und dann abkühlen lassen.

3.

Die Walnusskerne in einem Mixer zu einer Paste verarbeiten.

4.

Miso, Sesampaste, Zucker und Wasser mit der Walnusspaste und A vermischen.

5.

Je eine Portion Soba in eine Schüssel geben und mit in feine Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln und Nori bestreuen. Die Walnusssauce wird als Dipp dazu serviert.

Das Rezept reicht für 2 Personen. Guten Appetit!

  • Soba mit Walnusssauce
  • Soba kochen
  • Walnusspaste
  • Frühlingszwiebel und Nori
  • Soba mit Walnusssauce
  • Soba kochen
  • Walnusspaste
  • Frühlingszwiebel und Nori
ADVERTISEMENT

Kommentare