Soul Food Donburi: Heißer Reis mit pikanter Auflage

Elisa Röhr
Elisa Röhr

Donburi bedeutet eigentlich Schüssel. Gemeint ist aber frischer, gekochter Reis, der in einer größeren Schüssel serviert und von weiteren Zutaten – wie Fleisch, Gemüse oder Meeresfrüchten – zusammen mit einer Sauce überdeckt wird. Hier kommen die 6 beliebtesten!

Stichwörter

Maguro-don
Maguro-don mit Thunfisch.

Es gibt eine Vielzahl an Donburi-Varianten, die entsprechend ihrer unterschiedlichen Beilagen benannt werden. Angehängt wird jeweils der Wortteil -don für Donburi: Zum Beispiel Karēdon mit Japanischem Curry oder Tamagodon mit Ei.

Ursprünglich gehen Donburi auf die Edo-Zeit zurück, in der besonders Handwerker diese zeitsparenden Gerichte für den kleinen Geldbeutel zu schätzen wussten. Es ist schnell zubereitet und in Japan auch heute eine oft getroffene Wahl zum Mittagessen, vor allem bei Büroangestellten und Studenten.

Oyakodon

Oyakodon, das sich als „Eltern-und-Kind-Donburi“ übersetzen lässt, besteht aus zwei wesentlichen Zutaten: Hühnchen und Ei. Dabei wird das Hühnchen in warishita, ein Sud aus Fischbrühe, Sojasauce, Mirin, Zucker und Sake, gegart. Anschließend werden verquirlte Eier zugefügt und kurz zum Stocken gebracht.

Oyakodon selbst kochen

Oyakodon
Oyako-don wird gerne mit einer Garnitur aus Frühlingszwiebeln serviert. © Takacchiさん / photo AC

Katsudon

Katsudon ist dem Oyakodon sehr ähnlich. Es unterscheidet sich durch die wesentliche Zutat: Tonkatsu (paniertes, frittiertes Schweineschnitzel). Zum Tonkatsu und reichlich Zwiebeln, die ebenfalls in warishita-Brühe gekocht werden, kommen wiederum verquirlte Eier hinzu.

Die Zutaten verschmelzen bei der Zubereitung von Katsu-don. © なたれ君 / photo AC

Kaisendon

Die Garnitur bei Kaisendon besteht aus verschiedenen Sorten rohen Fischs, die auch bei Sushi verarbeitet werden. Die Zusammenstellung hängt von der Region und der Saison ab, doch meistens sindThunfisch, Garnelen, Lachsrogen, Seeigel oder Krabben enthalten.

Kaisen-don
Kaisen-don serviert unter anderem mit Maguro und Ikura. © ハピネスさん / photo AC

Gyūdon

gyudonRestaurantketten: Wettkampf um das beste Gyūdon JapansGyūdon ist mit über 4.000 spezialisierten Restaurants und Fast-Food-Lokalen eins der meist gegessenen Imbissgerichte Japans. Im Straßenbild...16.04.2017

Bei Gyūdon, auch Gyūmeshi, handelt es sich um eine Schüssel Reis, auf die zusammen mit Zwiebeln gegartes Rindfleisch geschichtet wird. Dazu werden das in hauchdünne Scheiben geschnittene Fleisch und die Zwiebeln in einer würzigen Brühe kurz gekocht. Dieses Donburi ist bekannt dafür, eine besonders günstige, sättigende und schnell zubereitete Mahlzeit zu sein. Durch die drei großen Fast-Food-Ketten Yoshinoya, Sukiya und Matsuya bestimmt gerade Gyūdon die innerstädtische Außerhaus-Verpflegung in Japan.

Gyudon
Gyū-don in der klassischen Ausführung, die so auch als Fast-Food erhältlich ist. © jipdesignさん / photo AC

Tendon

Tempura umfasst verschiedenartige frittierte Meeresfrüchte wie Garnelen, Tintenfisch und Aal und Gemüsesorten wie Kürbis oder Aubergine. Für Tendon werden diese nach dem Frittieren in eine dicke, sojabasierte Sauce getaucht und auf Reis serviert.

Ten-don
Ten-don mit frittierten Ebi und Nasu. © my beloved dogsさん / photo AC

Unadon

Für Unadon wird Aal über Holzkohle gegrillt und mit einer dickflüssigen Sauce auf Basis von Sojasauce, Mirin, Zucker und Sake bestrichen.

Una-don
Una-don als ein Teil einer größeren Mahlzeit zusammen mit frischem Gemüse © UKPさん / photo AC

Kommentare

ADVERTISEMENT