Chimmi: Köstliche Häppchen zum Sake

Kerstin Drews
Kerstin Drews

Chimmi sind selten genossene, japanische Delikatessen, die ihren charakteristischen Geschmack durch Fermentation erhalten. Besonders beliebt sind sie zum Sake.

Stichwörter

kusaya

Chimmi  sind japanische Spezialitäten und Snacks, die meist zu Sake gereicht werden. Neben zahlreichen regionalen Spezialitäten in ganz Japan sind die sogenannten “Drei wichtigsten Delikatessen Japans” (nihon sandai chimmi 日本三大珍味) bekannt: Uni, Konowata und Karasumi.

SakeSake: Elixier der japanischen SeeleDas Volksgetränk der Japaner feiert derzeit einen globalen Siegeszug. Weingenießer und Sterneköche in New York, London und Paris sind begeis...09.09.2016

Japans 3 wichtigste Delikatessen

Uni
Uni ist eine Paste aus gesalzenen Seeigeleiern. In der Präfektur Fukui werden die vergleichsweise kleinen, dafür aber besonders intensiv schmeckenden Eier der Seeigelart bafun uni verwendet. Ihr herzhaft-süßer Geschmack kommt besonders gut in Kombination mit Sake oder frisch gekochtem Reis zur Geltung.

Karasumi
Karasumi sind getrocknete, in Salz eingelegte Meeräscherogen, die ihren Namen der Ähnlichkeit zu Tuscheblöcken aus Chinas Tang-Zeit verdanken. 1652 kamen sie über China nach Nagasaki. Leicht geröstet haben Karasumi ein intensives Aroma und werden zum Sake oder zu cremigen Pastasaucen gegessen.

Konowata
Konowata sind in Salz fermentierte Innereien von Seegurken (namako). Bekannt hierfür sind die Noto-Halbinsel, die Ise-Bucht und die Mikawa-Bucht. Konowata aus Noto, Owari und Mikawa wurde als Geschenk für die Shōgunatsfamilie verwendet und ist als Kleinigkeit zum Sake oder als Beilage zum Reis nach wie vor gefragt.

chimmi
Von links nach rechts: Uni, Karasumi und Konowata.

Weitere chimmi

Saketoba 

Saketoba ist Lachs, der mit Haut in Stücke geschnitten und bei kaltem Wind getrocknet wird.

Kusaya

Kusaya stammt von den Izu-Inseln. Es handelt sich um marinierte, sonnengetrocknete Makrelen.

Kinzanji-Miso

Dieses aus Reis, Sojabohnen, Roggen und Gemüse hergestellte Miso wird zum Sake oder mit Reis genossen.

chimmi
Von links nach rechts: Saketoba, Kusaya und Kinzanji-Miso.

Kommentare

ADVERTISEMENT