ADVERTISEMENT Japan Shop Oryoyaki banner

Japanische Animes in Deutschland legal streamen

Sina Arauner
Sina Arauner

Ob man Animes lieber auf Deutsch mit Untertiteln oder im japanischen Original schaut – zahlreiche Streaming-Dienste bieten auch in Deutschland mehr und mehr Anime-Serien und -Filme an. Diese legalen Streaming-Angebote abseits von Netflix und Amazon Prime gibt es.

Animax


Animax ist ein 24-Stunden Anime-TV-Sender von Sony, der in Deutschland von 2007 bis 2016 verfügbar war. Seither ist Animax als Video-on-Demand-Anbieter weiterhin auch in Deutschland eine Möglichkeit, Anime zu sehen. Animax ist in der Basisversion über Vodafone und als Animax Plus über Amazon Prime Channels (mehr/exklusive Titel, längere Verfügbarkeit) erhältlich.

Auswahl: ca. 60 Titel (Filme und Serien)
Kostenfaktor: 20 € im Monat (via Vodafone), 5,99 € im Monat (via Amazon, zzgl. Prime-Gebühr)
Sprache:  überwiegend deutsch synchronisiert
Simulcast: teilweise bei Deutschlandpremieren (OmU)

Zu sehen bei Animax: Sword Art Online

TVNOW


Das Videoportal TVNOW wird von der Mediengruppe RTL angeboten. Anfang 2019 ist der ehemalige Streaming-Anbieter Watchbox als Kanal in TVNOW integriert worden. Neben Programmen der zur Mediengruppe gehörenden TV-Sender bietet Watchbox weiterhin die Option, Anime zu streamen. Viele der angebotenen Titel sind bereits von früher aus dem deutschen TV bekannt, mit der Integrierung von Watchbox in TVNOW wurden jedoch auch exklusive Titel ins Programm genommen.

Auswahl: ca. 80 Titel
Kostenfaktor: 4,99 € im Monat (Premium-Version)
Sprache: überwiegend deutsch synchronisiert
Simulcast: Nein

Zu sehen bei TVNOW: Shinchan

Wakanim


Die 2009 gegründete, französische Streaming-Plattform Wakanim gibt es seit 2017 auch in Deutschland. Der Anbieter übernahm zahlreiche Titel des ehemals aktiven Video-on-Demand-Anbieters Akiba Pass, viele darunter nur für Abonnenten verfügbar. Sendungen, die ohne Abo gestreamt werden können, sind in mittlerer Qualität und mit Werbeunterbrechungen verfügbar. Serien können außerdem für 1 € pro Folge oder gestaffelt gekauft und runtergeladen werden.

Auswahl: ca. 90 Titel
Kostenfaktor: 5,00 € im Monat (für Abonnenten)
Sprache: Japanisch mit deutschen Untertiteln
Simulcast: Für Abonnenten

Zu sehen bei Wakanim: Dakaichi – My Number 1

Anime on demand


Anime on demand ist der Streaming-Service vom Anime-/Manga-Vertrieb AV Visionen. Über verschiedene Lizenzen können Nutzer dort das Angebot entweder abonnieren, für 48 Stunden leihen oder kaufen. Im Abo sind deutsche Synchronfassungen zwei Wochen vor der DVD-Veröffentlichung durch AV Visionen verfügbar. Registrierte Benutzer können (unabhängig eines Abos) die 1. Folge jeder Serie gratis sehen, bevor sie sich zum Lizenzerwerb verpflichten.

Auswahl: ca. 180 Titel
Kostenfaktor: 9,95 € im Monat
Sprache: Japanisch mit deutschen Untertiteln, deutsch synchronisiert
Simulcast: Für Abonnenten

Zu sehen bei Anime on demand: JoJo’s Bizarre Adventure

Crunchyroll


Der US-amerikanische Streaming-Dienst bietet die mit Abstand größte Auswahl. Seit Ende 2017 sind auch eigene deutsche Synchronisationen aus dem Hause Crunchyroll im Einsatz, die unter anderem auch von Anime-Label Kazé auf DVD und Blu-ray veröffentlicht werden. Zahlreiche der Serien sind ohne Konto verfügbar. Abonnenten erhalten Vorteile wie Werbungsfreiheit, exklusive Serien und Simulcasts.

Auswahl: ca. 400 Titel
Kostenfaktor: 4,99 im Monat
Sprache: Japanisch mit Untertiteln (div. Sprachen)
Simulcast: Für Abonnenten

Zu sehen bei Crunchyroll: Gintama

Animes auf Netflix, Amazon Prime und Co.

Ähnlich wie TVNOW gibt es natürlich noch andere Streamingdienste, die sich nicht speziell Animes widmen, z.B. Netflix, Amazon Prime und auch Maxdome. Durch ein Abo dieser Dienste bezahlt man also noch für das weitere Angebot der Plattformen. Das Anime-Angebot dieser Dienste kann mal mehr, manchmal weniger dürftig ausfallen, ist aber eine Alternative zu oben genannten Diensten. Ein Tipp in jedem Fall: Wer an Simulcasts (und weniger dem bestehenden Katalog) interessiert ist, sollte auf jeden Fall die geplanten Veröffentlichungen der Anbieter vergleichen. So vermeidet man ein Abo abzuschließen, wenn die Serie die man sehen will gar nicht bei diesem Anbieter verfügbar sein wird.

Kommentare

ADVERTISEMENT Japan Shop Oryoyaki banner
ADVERTISEMENT

Diese Woche meist gelesen

Top Stories

Autoren gesucht

Lesen Sie hier, wie Sie Teil unseres Teams werden!