location

Yaki Udon
Rezepte

Yaki-Udon mit Gemüse
焼うどん

Yaki Udon ist ein schnelles hausgemachtes Gericht und bedeutet wörtlich gebratene Udon-Nudeln. Es besteht neben den Nudeln, die getrocknet, gefroren oder vorgekocht sein können, aus viel gesundem Gemüse. Empfehlenswert ist es für die Verarbeitung von Resten oder am vielbeschäftigten Wochenende!

Zutaten:

2
Portionen Udon (getrocknet, gefroren oder vorgekocht)
2
Zwiebeln
3
Blätter Weißkohl
1
Brokkoli
3
Möhren
3
Stangen Frühlingszwiebeln
250 gr
Speck
Öl zum Braten
Pfeffer, schwarz
4 EL
Mentsuyu (oder ½ EL Sake, 1 EL Mirin, 1 ½ EL Sojasauce, 2 EL Dashi-Brühe miteinander vermischen)

Zubereitung:

1.

Die Udon je nach Kochanleitung auf der Verpackung vorbereiten. Zwiebeln, Weißkohl sowie Brokkoli klein und die Möhren in Streifen schneiden. Auch die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und einen kleinen Teil für die spätere Garnierung beiseite stellen.

2.

Das Öl in eine heiße Pfanne geben und die Speckwürfel darin anbraten. Anschließend die Zwiebeln hinzufügen und ebenfalls glasig anbraten. Jetzt die weiteren klein geschnittenen Zutaten, also Weißkohl, Brokkoli und Möhren, mit in die Pfanne geben und alles scharf anbraten.

3.

Sobald alle Zutaten in der Pfanne ganz leicht durchgegart sind, die bereits gekochten Nudeln hinzufügen und gut durchmischen. Die Nudeln mit erwärmen und leicht braten lassen.

4.

Schließlich das Pfannengericht mit frisch gestoßenem Pfeffer, einem Teil der Frühlingszwiebeln und Mentsuyu würzen und noch einmal alles gut umrühren.

5.

Jetzt können die Yaki Udon auf Tellern verteilt und mit den restlichen Frühlingszwiebelringen garniert werden.

  • Yaki Udon
  • Yaki Udon
  • Yaki Udon
  • Yaki Udon
ADVERTISEMENT