location

Chan Chan Yaki: gebratenes Lachsfilet nach Hokkaidō-Art
Rezepte

Chan Chan Yaki: gebratenes Lachsfilet nach Hokkaidō-Art
鮭のちゃんちゃん焼き

Chan Chan Yaki ist ein beliebtes Fischgericht aus Hokkaidō. Knusprig gebratenes Lachsfilet wird zusammen mit Gemüse in einer aromatischen Sauce mit Miso, Sojasauce und Butter geschmort – ein wahres Wohlfühlessen, das besonders gut zu einer Schüssel Reis passt.

Yoko Rendel
Yoko Rendel

Zubereitungszeit:

20 Minuten

Zutaten:

2
Lachsfilets
Spitzkohl
½
Zwiebel
1
Karotte

Für die Sauce:
3 EL
Misopaste
200 ml
Wasser
1 EL
Sojasauce
1 TL
Zucker
2 EL
Butter

Zubereitung:

1.

Karotte und Zwiebel in Streifen und Spitzkohl in grobe Stücke schneiden.

2.

In einer heißen Pfanne Lachs auf beiden Seiten scharf anbraten. Gemüse, Wasser, Miso und Zucker dazugeben und 10-15 Minuten weiterkochen. Ganz zum Schluss Butter und Sojasauce dazugeben.

3.

Heiß servieren.

Das Rezept reicht für 2 Personen. Guten Appetit!

  • Chan Chan Yaki: gebratenes Lachsfilet nach Hokkaidō-Art
  • Gemüse für Chan Chan Yaki
  • Lachs für Chan Chan Yaki anbraten
  • Chan Chan Yaki: Zum Schluss Butter und Sojasauce dazugeben.
  • Chan Chan Yaki: gebratenes Lachsfilet nach Hokkaidō-Art
  • Chan Chan Yaki: gebratenes Lachsfilet nach Hokkaidō-Art
  • Gemüse für Chan Chan Yaki
  • Lachs für Chan Chan Yaki anbraten
  • Chan Chan Yaki: Zum Schluss Butter und Sojasauce dazugeben.
  • Chan Chan Yaki: gebratenes Lachsfilet nach Hokkaidō-Art
ADVERTISEMENT

Kommentare