ADVERTISEMENT

Grundlagen der Sushi-Etikette: So essen Sie Sushi richtig

Sina Arauner
Sina Arauner

Ein Stück Fisch auf einem Reisbett – klingt unkompliziert, oder? Tatsächlich kann man beim Sushi-Essen zahlreiche kulinarische Fauxpas begehen. Wir klären Sie auf!

junge Frau beim Sushi essen
© すしぱく / pakutaso

Die Ausbildung zum Sushi-Meister ist anspruchsvoll und langwierig. Doch auch beim Essen gibt es einige Regeln zu beachten. Nicht um derer selbst Willen, sondern um dem Sushi seinenbestmöglichen Geschmack zu entlocken und die Finesse der Zubereitung nicht zu untergraben.

Anleitung: So essen Sie richtig Sushi

1. Sojasauce einschenken

Bevor Sie Ihre Sushi-Mahlzeit beginnen, geben Sie etwas Sojasauce in das dazu vorgesehene Schälchen. Achten Sie darauf, dieses nicht bis zum Rand zu füllen. Die würzige Sojasauce sollte nur in Maßen verwendet werden und nach Ihrem Mahl sollte das Schälchen leer sein. Ein kleiner Klecks genügt daher meist.

2. Wasabi auftragen

In Deutschland hat es sich eingebürgert, den Wasabi mit der Sojasauce zu verrühren. Richtig ist allerdings, einen kleinen Klecks auf den Fisch zu geben. Achtung: Wenn Sie in Japan in einem Sushi-Restaurant essen, trägt der Sushi-Meister den Wasabi schon zwischen Reis und Fisch auf. Möchten Sie auf Wasabi verzichten, müssen Sie dies bei Ihrer Bestellung ankündigen.

3. Sushi aufnehmen

Generell können Sie Sushi mit der Hand oder mit Stäbchen essen. Rollen Sie Nigiri (Fisch auf Reis) zur Seite und nehmen Sie sie zwischen Daumen, Zeige- und Mittelfinger oder mit den Stäbchen auf. Maki (in oder um Seegras gerollter Reis mit Füllung) nehmen Sie so wie sie auf dem Teller stehen mit den Fingern oder Stäbchen auf.

So hält man Stäbchen nicht.Stäbchen richtig halten: eine AnleitungDie Wahrung der Form macht in Japan auch vor dem Grundbedürfnis Essen nicht halt. Hier erfahren Sie die wichtigsten Dos and Don‘ts im Umgang...04.04.2019

4. In Sojasauce dippen

Drehen Sie das Nigiri auf den Kopf und dippen Sie den Fisch (nie den Reis!) in die Sojasauce. Für Gunkan-Maki (Röllchen mit Toppings) nehmen Sie ein bisschen Sushi-Ingwer zwischen die Stäbchen. Dippen Sie diesen in die Sauce und legen Sie ihn auf das Maki. Nori-Maki (einfache Röllchen) dippen Sie an der unteren Kante schräg in die Sauce.

5. In den Mund schieben

Führen Sie das Nigiri mit dem Fisch nach unten an Ihren Mund und legen Sie den Fisch auf Ihrer Zunge ab. So erhalten Sie das beste Geschmackserlebnis. Essen Sie Sushi, egal welche Sorte, immer in einem Happs. Beißen Sie nicht ab, um die Fisch-Reis-Konstruktion nicht zu zerstören. Maki können Sie ganz einfach in den Mund legen.

Anleitung: So essen Sie richtig Sushi

Die richtige Reihenfolge

Für die optimale Sushi-Erfahrung lohnt es sich, die verschiedenen Sorten in einer bestimmten Reihenfolge zu essen. So werden die einzelnen Geschmäcker hervorgehoben. Beginnen Sie mit mildem, weißem Fisch oder Tintenfisch, gefolgt von silbernem Fisch (z. B. Makrelenhecht) und „buntem“ Fisch wie Lachs oder Maki mit Lachsrogen. Fetthaltige und geschmacksintensive Fische bilden den Höhepunkt. Schließen Sie Ihre Bestellung mit einem einfachen Nori-Maki oder süßem Tamagoyaki ab. Empfehlenswert ist auch die Option des omakase: Gestatten Sie dem Sushi-Meister vollste Freiheit und lassen Sie sich von seinen Kreationen überraschen. Hier ist wichtig: Die Ihnen servierten Speisen sollten von rechts nach links genossen werden. Essen Sie zwischen verschiedenen Sorten etwas Ingwer, um den Geschmack zu neutralisieren.

Grafik: eine Sushi Platte mit verschiedenen Sorten

Dieser Artikel erschien in der Juli-Ausgabe des JAPANDIGEST 2019 und wurde für die Veröffentlichung auf der Website nachbearbeitet.

Kommentare

ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT

Diese Woche meist gelesen

Top Stories

Autoren gesucht

Lesen Sie hier, wie Sie Teil unseres Teams werden!