06. September 2016 – Virtuelle Gliedmaßen als Phantomschmerz-Therapie

Sina Arauner

Eine Gruppe von Wissenschaftlern der Universität Tōkyō hat unter Leitung von Dr. Sumitani Masahiko (Abteilung für Schmerz und Palliativmedizin im Krankenhaus der Universität Tōkyō) den Einsatz von Virtueller Realität (VR) zur Linderung von Phantomschmerzen erforscht. Unterstützt wurde dieses Projekt durch Subventionen des japanischen Ministeriums für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie (MEXT).

Phantomschmerz bezeichnet den Eindruck von Schmerz an amputierten Gliedmaßen ohne sensorischen Einfluss. Zwar haben Wissenschaftler noch keinen konkreten Grund für das Auftreten solcher Schmerzen entdeckt, doch hat sich erwiesen, dass Patienten mit Phantomschmerz oftmals nicht die Fähigkeit besitzen, sich die Bewegung des fehlenden Glieds vorzustellen.

Um den Zusammenhang von Bewegungsdarstellung im Gehirn und Phantomschmerz zu untersuchen, hat die Forschungsgruppe ein eigenes Virtual Reality-System entwickelt. Über eine Bildschirmbrille sehen die Patienten eine virtuelle Projektion ihres eigentlich fehlenden Körperteils. Das System dahinter nutzt Bewegungs-Erfassung, um die Bewegung des gesunden Glieds auf das fehlende Glied zu übertragen. Die Virtual Reality erweckt so die Illusion der willentlichen Bewegung des amputierten Glieds bei den Patienten.

Die Untersuchungen belegten nicht nur den Zusammenhang von Bewegungsdarstellung und Phantomschmerz, sondern lieferten in der Störung der Bewegungsdarstellung im Gehirn eine mögliche Ursache für den empfundenen Schmerz. Weiterhin ergaben die Untersuchungen, dass Patienten, die sich regelmäßig der VR-Therapie unterzogen, langfristig eine Linderung der Schmerzen wahrnahmen.

Laut Forschungsleiter Sumitani handele es sich bei neuropathischen Schmerzen um eine der schwerwiegendsten Konditionen von chronischen Schmerzen. Die Erkenntnisse der Studie böten nicht nur für Patienten mit Phantomschmerz nach Amputationen von Gliedmaßen, sondern auch nach Verletzungen der Armnervengeflechte, Schmerz infolge von Rückenmarksverletzungen oder organischim Gehirn ausgelösten Schmerzen eine neuartige Strategie der Schmerztherapie.

ADVERTISEMENT

Spezialkolumne

Wenn Männer und Frauen Freunde sind

Persönlich und interkulturell: Unsere Autorinnen berichten über Männer-Frauen-Freundschaften in Japan und Deutschland.

Diese Woche meist gelesen

Neueste Artikel