Ähnlicher Einsatz bereits am 31. März 2017: Flugzeugträger USS Carl Vinson im Geleit zweier japanischer Zerstörer. (c) Official U.S. Navy Page / Flickr CC2.0
Ähnlicher Einsatz bereits am 31. März 2017: Flugzeugträger USS Carl Vinson im Geleit zweier japanischer Zerstörer. (c) Official U.S. Navy Page / Flickr CC2.0

NEWS | USA, Japan: Flugzeugträger Carl Vinson bei Manöver-Übung mit Japans Marine

US-Flugzeugträger im Nordwestpazifik bei Training mit japanischen Selbstverteidigungsstreitkräften +++ Zuvor Kritik an Umgang mit Fahrtrouten +++ US-amerikanische, japanische Lenkwaffenzerstörer wichtig für Raketenabwehr nach nordkoreanischen Tests

Die japanischen Meeresselbstverteidigungsstreitkräfte (JMSDF) hielten gestern eine gemeinsame Übung mit dem US-Flugzeugträger USS Carl Vinson und dessen Geleitschiffen ab. Die Trägereinsatztruppe wurde bei ihrer Fahrt durch die Philippinensee von den JMSDF-Zerstörern Samidare und Ashigara flankiert. Das berichteten japanische Medien; auch die Facebook-Seite der USS Carl Vinson informierte über den Einsatz.

Säbelrasseln USA, Nordkorea: Kritik an Trumps Informationen zu US-Flugzeugträger

Die Meldung kommt wenige Tage, nachdem Kritik am Umgang der US-Regierung mit Informationen zu den Truppenbewegungen laut wurde. US-Präsident Trump hatte am 8. April 2017 in einem Interview angekündigt, die USA würden als Reaktion auf die Raketentests Nordkoreas eine „schlagkräftige Armada“ Richtung Koreanische Halbinsel schicken. Darüber wurde weltweit berichtet. Danach wurde allerdings bekannt, dass die Trägereinsatztruppe um die USS Carl Vinson routinemäßig nach Australien gefahren war (Japan Digest berichtete).

Am 19. April gab dann der Sprecher des Weißen Hauses an, Präsident Trump habe sich nie zum konkreten Datum der Entsendung des Flugzeugträgers geäußert – tatsächlich sei die USS Carl Vinson nun gerade auf dem Weg nach Korea.

Reaktion auf nordkoreanische Raketen: Gemeinsame Militär-Übungen USA-Japan

Wie auch die Pressemeldung auf der Facebook-Seite der USS Carl Vinson herausstreicht, soll es bei der nun durchgeführten gemeinsamen Übung mit den japanischen Meeresselbstverteidigungsstreitkräften um einen planmäßigen Einsatz handeln.

Im Vordergrund: Der Lenkwaffenzerstörer JS Ashigara (DDG-178) der japanischen Meeresselbstverteidigungsstreitkräfte. (c) sixfeeetunder / Flickr CC.20Im Vordergrund: Der Lenkwaffenzerstörer JS Ashigara (DDG-178) der japanischen Meeresselbstverteidigungsstreitkräfte. (c) sixfeeetunder / Flickr CC.20

In der Pressemeldung heißt es: „Der Routine-Einsatz soll die bilaterale Einsatz- und Verteidigungsfähigkeit zur See verbessern, die gemeinsame Manövrierfähigkeit erhöhen sowie sicherstellen, dass die Streitkräfte zur See jederzeit einsatzbereit sind, um die Region zu verteidigen, sollte dies nötig sein.“ Die USS Carl Vinson nahm 2017 gemeinsam mit den JMSDF bereits an drei anderen Manövern teil, zuletzt im März.

Der japanische Zerstörer Ashigara gehört zur Atago-Klasse und ist mit Aegis-Raketenabwehrsystemen ausgestattet. Im Geleit der Carl Vinson befinden sich mit der Lake Champlain und der Arleigh Michael Murphy DDG ebenfalls zwei Lenkwaffenzerstörer. Den Schiffen könnte im Falle erneuter Raketenabschüsse durch Nordkorea eine zentrale Rolle in der Bedrohungsneutralisierung zukommen.