digimon
Die Hauptcharaktere begrüßen einen am Eingang. (c) Cheyenne Höllering

„Leb’ deinen Traum“ – Die Digimon Ausstellung zum 20-jährigen Jubiläum!

Die Digimon-Ausstellung „Digimon Adventure – The Real World“ in Harajuku, im Herzen Tōkyōs, versetzt Fans des beliebten Anime in die Digi-Welt. Begeben Sie sich mit JAPANDIGEST auf eine Reise in die Welt der digitalen Monster.

In Harajuku (Tōkyō) konnte man vom 3.-14. Mai 2017 die Digimon Ausstellung „Digimon Adventure – The Real World“ besuchen. Diese war im Laforet Kaufhaus aufgebaut und interaktiv gestaltet. Wie die Digi-Ritter wurde man in die Digi-Welt katapultiert und durchschritt nachgebaute Szenen aus dem Anime, der Ende der 90er besonders beliebt in Deutschland war.

digimonDer Eingang zur Ausstellung. (c) Cheyenne HölleringdigimonDas offizielle Postermotiv der Digimon-Ausstellung. (c) Cheyenne Höllering
ADVERTISEMENT

Digimon Serie

Was sind Digimon? Es sind sogenannte Digitale Monster, die sprechen, kämpfen und sich weiterentwickeln können, wenn sie zusammen mit einem Digi-Ritter kämpfen. Die Ausstellung behandelt die ersten beiden Staffeln „Digimon Adventure“ und „Digimon Adventure 02“ mit den Hauptcharakteren bestehend aus Tai‘chi, Matt, T.K., Sora, Mimi, Izzy, Joey und Kari.

digimonKonzeptkunst der Ausstellung. (c) Cheyenne Höllering

„The Real World“

Nach den ersten Räumen kam man in einen Ausstellungsbereich in welchem die ersten Digimon „Tamagotchi“ und Spielmodule ausgestellt waren, sowie original Konzeptkunst zum Anime. Auch die offiziellen Poster zu allen Staffeln waren zum Anschauen platziert. Als interaktive Aufgabe musste man alle Digi-Ritter-Symbole finden, die über die ganze Ebene verteilt und versteckt waren. Zum Schluss war der Bahnwagon aufgebaut in dem die Digi-Ritter in die Digi-Welt gelangten. Für Anime-Fans der ersten Stunde war dieses Event ein Muss. Ganz nostalgisch konnte man quasi selbst zum Digi-Ritter werden und „The Real World“ erkunden. Hinterher gab es auch noch einen Merchandise Shop, zu welchem man nur direkt nach der Besichtigung Zutritt bekam.

digimonDie ersten Digivices aus den 1990ern. (c) Cheyenne HölleringdigimonNachbau einer Szene aus dem Anime. (c) Cheyenne Höllering

Es geht weiter: Digimon Tri

Zurzeit gibt es eine Fortsetzung des Anime in Form von Anime-Filmen, die an die ersten beiden von insgesamt 6 Digimon Staffeln anschließen, die Reihe heißt „Digimon Tri“. Bisher sind vier dieser ca. 90-minütigen Anime-Filme in Japan erschienen. Der Erscheinungstermin für den nächsten Teil wird auf Ende dieses Jahres geschätzt.
Insgesamt war die Ausstellung eine schöne Zeitreise und die Tickets haben im Vorverkauf rund 1500 Yen gekostet. Wir haben circa eine Stunde in „The Real World“ verbracht und wollten gar nicht mehr aus der Digi-Welt entfliehen.

digimonViele Grüße von Matt und Cheyenne aus Harajuku. (c) Cheyenne Höllering
ADVERTISEMENT

Spezialkolumne

Wenn Männer und Frauen Freunde sind

Persönlich und interkulturell: Unsere Autorinnen berichten über Männer-Frauen-Freundschaften in Japan und Deutschland.

Diese Woche meist gelesen

Neueste Artikel