location

miso suppe
Rezepte

Miso-Suppe mal anders: So stellen Sie Mairüben-Dashi her!
蕪の味噌汁

Miso ist probiotisch und sehr gesund. Miso-Suppe isst man jeden Tag in Japan! Der Satz „Würdest Du Miso-Suppe für mich kochen?“ ist gleichbedeutend mit einem Heiratsantrag :) Es gibt Instant-Dashi auf dem Markt, aber selbst gemacht schmeckt es viel besser und kommt ohne chemische Zutaten aus. Für die vegane Variante des Dashi benutzt man nur die Kombu-Alge. Rezept für zwei Portionen.

Zutaten:

Für die Dashi-Brühe
400 ml
Wasser
10 cm
Kombu-Algen (ca. 15g, im Asiamarkt erhältlich)
2 Stück
Niboshi (getrocknete kleine Sardinen, Asiamarkt)
1
Hand voll Katsuo-Bushi (Flocken vom getrockneten Bonito-Fisch, Asiamarkt)
Als Suppeneinlage
2
Mairüben (geachtelt)
2 EL
Miso-Paste
2 EL
Mairüben-Grün (gehackt)

Zubereitung:

1.

Kombu, Niboshi und Katsuo-Bushi in kaltem Wasser 30 Minuten stehen lassen.

2.

Alles in einem Topf zum Kochen bringen, dabei nicht rühren (wird sonst bitter!). Den Herd ausschalten und 2 Minuten stehen lassen. Durch ein Sieb gießen und die Flüssigkeit (= Dashi) auffangen.

3.

Dashi und Mairüben in einen Topf geben und kochen. Erst wenn die Mairüben durchgegart sind, die Misopaste in der Suppe auflösen und die Rübenblätter dazugeben. Sofort in kleinen Schalen servieren.

  • miso suppe
  • miso suppe
  • miso suppe
  • miso suppe
  • miso suppe
  • miso suppe
  • miso suppe
  • miso suppe
  • miso suppe
  • miso suppe
ADVERTISEMENT