brandenburger tor

Genießen Sie Japan in Berlin!

Japanischer Lifestyle in Berlin! Hier erfahren Sie alles über die japanische Community in Berlin, über die Botschaft, das Japanisch-Deutsche Zentrum Berlin und kulturelle Veranstaltungen.

Die japanische Partnerstadt von Berlin ist Tōkyō. Berlins japanische Community besteht aus etwa 3400 Mitgliedern (Stand 2015). Trotz dieser recht geringen Zahl gibt es zahlreiche Restaurants und Cafés, die von Japanern betrieben werden. Die Deutsch-Japanische Gesellschaft Berlin ist sehr aktiv. Neben Vorträgen und Workshops von Kultur bis Politik bietet sie beispielsweise auch einen eigenen Chor.

Japanische Botschaft BerlinJapanische Botschaft in Berlin. ©Jochen Teufel

Natürlich zieht „Arm aber sexy“ besonders junge Japaner und Kreative an. Im reichhaltigen Kunst- und Kulturbetrieb der Hauptstadt siedeln sich insbesondere Musiker und Künstler an. Diese finden in Berlins Szeneläden eine Bühne – wer auf der Suche nach weniger bekannten Kunstformen wie dem Butoh-Tanz ist, wird in Berlin mit ein wenig Glück fündig. Aber auch japanische Start-Ups schätzen Berlins kreatives, wildes, immer wieder die Komfortzone verlassendes Flair.

Die Bundeshauptstadt beherbergt die japanische Botschaft, in der regelmäßig Veranstaltungen zu breit gefächerten Themen stattfinden. Im Stadtteil Dahlem erwartet das Japanisch-Deutsche Zentrum Berlin Besucher mit wissenschaftlichen Vorträgen und Symposien, Japanisch-Kursen und einer Bibliothek.

Auch kulturell hat Berlin Hochkarätiges zu bieten. Das Museum für Ostasiatische Kunst präsentiert insbesondere Holzschnitte und Stellschirme sowie die praktische Durchführung einer Teezeremonie. Die Mori-Ôgai-Gedenkstätte untersucht Werk und Leben des gleichnamige Arztes und Schriftstellers, der von 1884 bis 1888 in Berlin lebte, und setzt sich für die Verbreitung von Werken ein, die dem kulturellen Verständnis zwischen Deutschland und Japan dienen.

Berlin ist aber natürlich auch immer gut für Neues: 2016 nahm zum ersten Mal ein kleiner japanischer Schrein zum Tragen, ein Mikoshi, zusammen mit seinen Trägern am Karneval der Kulturen teil. Es lohnt sich also, in Sachen „Japan in Berlin“ auf dem Laufenden zu bleiben.

ADVERTISEMENT

Diese Woche meist gelesen

Neueste Artikel