Besteigung des Fuji: Tipps, Ausrüstung und Strecken

Hannah Janz
Hannah Janz

Besteigen Sie den Fuji! Der Fuji (auch Mount Fuji, Fujiyama oder Fuji-san genannt) ist Japans heiliger Nationalberg, Weltkulturerbe - und bietet beeindruckende Bergsteiger- und Wander-Touren.

Bergsteiger auf dem Fuji
Japan von oben vom Fuji! © Azlan DuPree / Flickr CC2.0

Den Fuji besteigen: Kletter-Saison und Strecken / Routen / Touren

Die englischsprachige Homepage des Fuji informiert Sie über die aktuelle Lage am Berg.

Als Laie sollten Sie den Fuji nur im Juli, August und Anfang September besteigen, wenn auch die Berghütten geöffnet sind und kaum bis kein Schnee liegt. Beachten Sie, dass die Klettersaison mit den Sommerferien in Japan zusammenfällt, sodass es auf den Routen ziemlich voll werden kann. Wie bei anderen Sehenswürdigkeiten auch kommen unter der Woche weniger Besucher / Fuji-Bergsteiger.

Vier Routen führen zum Gipfel.

Yoshida (ab 5. Station Fuji-Subaru Line)
Subashiri (ab 5. Station Subashiri Trail)
Gotemba (ab 5. Station Gotemba Trail)
Fujinomiya (ab 5. Station Fujinomiya Trail)

2014 führten die Präfekturen Shizuoka und Yamanashi eine Gebühr von 1.000 Yen für Gipfelsteiger des Fuji ab der 5. Station ein. Diese ist freiwillig (wird aber empfohlen) und wird zur Erhaltung der Umwelt an Japans Nationalberg genutzt. Seit 2019 werden alle Besucher des Fuji und nicht nur die Gipfelsteiger um das Entrichten der Gebühr gebeten.

sonnenaufgang am fuji
Die Aussicht vom Fuji lohnt sich. (c) Ryo Konishi

Details zu den Routen auf den Fuji

YoshidaSubashiriGotembaFujinomiya
Höhe2300 m2000 m1450 m2400 m
Aufstieg6 h6 h7 h5 h
Abstieg4 h3 h4 h3 h
TopographieZickzack, recht flach, steil und steiniger ab Station 7Bis Station 7 Baumschatten, sandig, sanfter AnstiegBis Station 8 sanfter Anstieg, Vulkan-Geröllsteil und steinig
Hüttenvielekeinewenigean jeder Station
InfrastrukturLäden, Toiletten (5.+6. Station), Info-Stand, Erste Hilfe (5., 7., 8. Station)Läden, Toiletten, keine Erste HilfeLäden, Toiletten, Info-Stand, keine Erste HilfeLaden, Toiletten, Info-Stand, Erste Hilfe (8. Station)
Besucherdichtesehr vollteilweise voll (geht ab Station 8 in Yoshida-Route über)leervoll
Bergsteiger (2016)151.96920.99615.69759.799
Besteigung des Fuji
Die Besteigung des Fuji ist für viele Japanbesucher ein Traum. (c) Ryo Konishi

Daten zum Fuji

NamenFuji, Fuji-san, Mount Fuji
Höhe3776 Meter
Artaktiver Vulkan, letzter Ausbruch 1707
Statuskeine Ausbruchgefahr
SaisonJuli und August
Schwierigkeitnach Strecke unterschiedlich
LagePräfekturen Yamanashi und Shizuoka
Besonderheitebenmäßige Kegelform

Kulturelle Bedeutung des Fuji für Japan

Als höchstem und auch schönstem Berg Japans kommt dem Fuji eine große kulturelle Bedeutung zu. Er hat zahlreiche Auftritte in Holzschnitten, Büchern, Filmen und Serien. Zudem gilt er im Shintōismus als heilig. Aus diesen Gründen wurde der Fuji 2013 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und ist Japans Nationalberg.

Fujisan besteigen Tipps Holzschnitt
Holzschnitt "Der Fuji spiegelt sich im Kawaguchiko-See" von Hokusai Katsushika, um 1830. (c) Wikimedia Commons CC2.0
Fujisan besteigen Tipps Holzschnitt
Majestätisch und beeindruckend: Der Fuji. (c) Daisuke K / Flickr CC2.0

Warum sollte ich den Fuji besteigen?

Über der Vegetationsgrenze bietet der Fuji eine karge, schwarzbraune Vulkanlandschaft, die man aus den mitteleuropäischen Bergen so nicht kennt, und natürlich ganz wunderbare Aussichten unterhalb der Wolkendecke auf die Umgebung.

Fuji-san Bergsteigen Besteigen Klettern Tour Spitze Japan Wandern Fujiyama Fuji Fujisan
Interessante Landschaft: Blick vom Fuji hinab. © Azlan DuPree / Flickr CC2.0

Die meisten Japaner besteigen den Fuji aber, um den Sonnenaufgang über den Wolken von der Bergspitze aus zu sehen. Das ist zwar auch für Touristen ein klischeehafter, aber nicht weniger schöner und vor Ort beeindruckender Grund!

Spätestens, wenn Sie beim Aufstieg zurücksehen und sich die langen Reihen der Japaner unter Ihnen den Berg hinabschlängeln, spüren auch Sie die Begeisterung für den Berg!

Glühwürmchen? Nein! Lauter andere Fuji-Fans! (c) Ryo Konishi
Fuji-san Bergsteigen Besteigen Klettern Tour Spitze Japan Wandern Fujiyama Fuji Fujisan
Belohnung für den Aufstieg: Der Sonnenaufgang - und das in Japan, dem Land der aufgehenden Sonne! © Azlan DuPree / Flickr CC2.0

Kann ich als Anfänger ohne Erfahrung auf den Fuji klettern?

Prinzipiell ja, wenn Sie körperlich fit sind. Sie brauchen keine Bergsteiger-Ausrüstung oder Kletter-Erfahrung. Im Fall der Fälle stehen Erste-Hilfe-Stationen zur Verfügung.

Der Aufstieg auf den Fuji ist eine lohnende Erfahrung, viele empfinden ihn aber auch als anstrengend und herausfordernd. In Japan sagt man über den Fuji nicht umsonst:

一度も登らないバカ、二度登るバカ
ichido mo noboranai baka, nido noboru baka

Dumm, wer ihn nicht besteigt – dumm, wer ihn ein zweites Mal besteigt!

Stellen Sie sich zur Sicherheit mental auf leichte bis mittlere Strapazen ein – wie Erschöpfung, Muskelschmerzen oder Blasen bis hin zur Höhenkrankheit. Wenn es Ihnen nicht gut geht, sollten Sie auf jeden Fall eine Pause einlegen oder umkehren!

Fuji-san Bergsteigen Besteigen Klettern Tour Spitze Japan Wandern Fujiyama Fuji Fujisan
Den Fuji besteigen: Das können Sie auch! © Azlan DuPree / Flickr CC2.0

Stichwörter

Kommentare

ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT

Diese Woche meist gelesen

Anzeige 40 Minuten vom Flughafen Kansai entfernt

YMCA Wakayama: Individueller Sprachunterricht dank kleiner Gruppen

Top Stories