Unzen-dake: Der Spätzünder

Matthias Reich
Matthias Reich

Der Unzen-dake 雲仙岳 ist einer der aktivsten und gefährlichsten Vulkane Japans. Der Berg nimmt fast die komplette Shimabara-Halbinsel 島原半島 in der Präfektur Nagasaki ein.

Stichwörter

Unzen Shimabara
Die Shimabara-Halbinsel mit dem Vulkan Unzen. ©Visit Nagasaki

Mit seinen 1.486 m Höhe, wohlgemerkt beginnend vom Meeresspiegelniveau, ist er weithin sichtbar. Der Vulkan ist von sogenannter komplexer Form – er weist nicht die klassische Kegelform des Fuji-san 富士山 auf, sondern besteht aus einer Gruppe von Vulkanen. Bekannt ist der Unzen-dake vor allem dafür, 1989 nach 197-jähriger Ruhe wieder in eine Aktivitätsphase eingetreten zu sein. Durch einen pyroklastischen Strom starben am 3. Juni 1991 fast 50 Menschen, vor allem Wissenschaftler, Journalisten und Taxifahrer.

Unzendake
Die komplexe Form des Unzen ist gut zu erkennen. (© Visit Nagasaki)

Der Artikel von Matthias Reich erschien auf dem Blog Tabibito. Für die Online-Ausgabe des Japan Digest nachbearbeitet wurde er von Hannah Janz.

Kommentare

ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT

Diese Woche meist gelesen

Neueste Artikel