Ghibli Ponoc Mary movie
Mary entdeckt im neuesten Studio Ponoc-Film ihre magischen Kräfte. © Studio Ponoc

NEWS | Nachfolger von Studio Ghibli kündigt neuen Film an

Magische Erzählung über kleine Hexe von Studio Ponoc +++ Stilanleihen bei Studio Ghibli +++ Im Sommer 2017 in den japanischen Kinos

Studio Ghibli, das rund um Regisseur Miyazaki Hayao Anime-Filme produzierte, die weltweit das Publikum begeisterten, gibt es offiziell nicht mehr. Miyazaki, mittlerweile 75, ging 2013 in den wohlverdienten Ruhestand.

Nun hat der Nachfolger von Studio Ghibli, Studio Ponoc, einen Kinofilm für Sommer 2017 angekündigt. Studio Ponoc wird geleitet vom ehemaligen Ghibli-Produzenten Nishimura Yoshiaki. Auch andere ehemalige Ghibli-Mitarbeiter sind dort tätig.

Neuer Film klar in Ghibli-Tradition

Der Titel lautet übersetzt Mary und die Hexenblume (meari to majo no hana メアリと魔女の花). Auf Englisch soll er Mary and the Witch’s Flower heißen.

Die Geschichte des Filmes basiert auf dem Kinderbuch „The Little Broomstick“ von Mary Stewart. Hauptfigur ist die junge Mary, die ihre magischen Fähigkeiten entdeckt und durch diese grausame Tierversuche stoppen kann.


Video: Trailer zu Studio Ponocs Film Mary and the Witch’s Flower. Hier geht es zur Website des Animes.

Mary and the Witch’s Flower ist das Ghibli-Erbe anzusehen. Das Character-Design wie auch die Animation der Bewegungen weisen keine Unterschiede zu Produktionen wie Prinzessin Mononoke (Mononoke hime もののけ姫) oder Chihiros Reise ins Zauberland (Sen to Chihiro no kamikakushi 千と千尋の神隠し, Englisch: Spirited Away) auf, mit denen Studio Ghibli berühmt wurde.

Auch ein Mädchen als Heldin der Geschichte, magische Kräfte und Freundschaften mit Tieren sind klare Hinweise auf die berühmte Herkunft des neuen Studio Ponoc.