Kirschblüte in Kyōto: 10 traumhafte Hanami Spots

Kerstin Drews
Kerstin Drews

Die alte Kaiserstadt Kyōto mit ihrem traditionellen Charme ist während der Hanami-Saison besonders malerisch. Wir stellen Ihnen 10 Orte vor, an denen Sie die Kirschblüte in Kyōto bewundern können.

Kirschblüten in Kyoto am Fluss
© eiji ienaga /flickr CC BY 2.0

Prächtige alte Tempel und Schreine, idyllische Viertel mit traditionellen Holzhäusern und Geishas, spannende Straßenfeste sowie köstliche kulinarische Spezialitäten – die Kaiserstadt Kyōto ist für viele Reisende der perfekte Ort, um in die japanische Kultur einzutauchen.

Der Kiyomizudera mit Ausblick über KyotoKyōto: Meine 5 Lieblingsorte in Japans alter KaiserstadtEin Besuch der alten Kaiserstadt Kyōto steht bei vielen Japanreisenden ganz oben auf der To-Do-Liste. Doch wo in Kyōto ist es am schönsten?...24.04.2018

Kein Wunder also, dass auch die Kirschblütensaison – für die Japan berühmt ist – Jahr für Jahr Besucher aus Nah und Fern in die alte Hauptstadt lockt. Doch wo lässt sich die rosa Blütenpracht am besten bewundern?

1. Tetsugaku no michi

Kyōtos Philosophenweg (Tetsugaku no michi) zählt zu den schönsten Hanami Spots der Stadt. Der etwa zwei Kilometer an einem schmalen Kanal entlangführende Spazierweg verbindet den silbernen Pavillion (Ginkakuji) mit dem Tempel Nanzen-ji und ist auf beiden Seiten des Wassers von Kirschbäumen umgeben. Während der vollen Blüte (mankai) wirkt die Szenerie besonders prachtvoll. Sind Sie etwas zu spät dran, so bietet sich Ihnen der einzigartige Anblick eines rosanen Teppichs aus Blütenblättern, die auf dem Kanal treiben. Ein toller Ort für einen ausgedehnten Spaziergang.

Tetsugaku no michi während der Kirschblütensaison
Der Tetsugaku no michi ist ein malerischer, von Kirschbäumen gesäumter Spazierweg. © Kyoto-Picture /flickr CC BY-ND 2.0

2.  Gion (Shirakawa)

Die am gleichnamigen Fluss entlangführende Shirakawa Straße am Rande des historischen Vergnügungsviertels Gion ist wohl einer der idyllischsten Orte Kyōtos. Alte japanische Holzhäuser, kleine Brücken und zahlreiche Kirsch- und Weidenbäume sorgen für eine traumhafte Kulisse. Im Frühling wird die Atmosphäre natürlich noch durch die Pracht der rosaroten Kirschblüten ergänzt.

Gion Shirakawa zur Kirschblütenzeit
In der idyllischen Shirakawa Straße am Rande von Gion blühen im Frühling zahlreiche Kirschbäume. © Kyoto-Picture /flickr CC BY-ND 2.0

3. Maruyama Park

Für eine ausgelassene Hanami Party bietet sich der zentral in der Nähe des Yasaka Schreins gelegene Maruyama Park an. Hier ist während der Kirschblütenzeit jede Menge los. Vor allem am Abend, wenn die Kirschbäume beleuchtet sind, begegenet man besonders vielen Feiernden auf Picknickdecken. Falls Sie keinen eigenen Proviant dabei haben sollten, gibt es zudem eine große Auswahl an Essensständen.

Gebratener Tintenfisch, Ikayaki - zum Reinbeißen!Probieren Sie diese 8 Snacks auf japanischen Festen!In Japan isst man eigentlich nicht im Laufen. Matsuri sind eine Ausnahme: Zahlreiche Yatai, Straßenstände, verkaufen Leckereien an die Fest-...28.07.2016

Hanami Partys im Maruyama Park
Der Maruyama Park ist ein beliebter Ort für Hanami Partys.

4. Arashiyama

Etwas außerhalb des Stadtzentrums von Kyōto gelegen, ist der idyllische Ort Arashiyama ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge. Bei einem Spaziergang am Fluss können Sie die Berglandschaft um sich herum genießen, die im Frühling dank der zahlreichen blühenden Kirschbäume besonders schön ist.

Arashiyama während der Kirschblütensaison
Die Kirschblüten fügen sich wunderschön in die malerische Szenerie von Arashiyama ein.

5. Kamo-gawa

Mitten durch Kyōto fließt der Fluss Kamo-gawa, der sowohl ein toller Ort für einen Spaziergang ist als auch zum entspannten Picknick einlädt. Im Frühling natürlich unter Kirschbäumen. Da diese den Fluss über eine lange Strecke hinweg säumen, findet sich ganz bestimmt das ein oder andere freie Plätzchen.

Der Fluss Kamo-gawa mit Kirschblüten
Der Fluss Kamo-gawa ist ein toller ort für einen Spaziergang oder ein Picknick unter Kirschblüten. © Ryosuke-Yagi /flickr CC BY 2.0

6. Ninna-ji

Der Tempel Ninna-ji im Nordwesten Kyōtos ist für seine seltene, spät blühende Kirschblütensorte Omuro Sakura bekannt. Mit ihren acht Blütenblättern gehören die weißen Blüten zu den gefüllten Kirschblüten und wirken besonders prächtig.

verschiedene Typen Kirschblüten JapanKirschblüte: Diese 10 Sorten blühen in JapanKirschblüte ist nicht gleich Kirschblüte! Dieser Artikel stellt Ihnen 10 Sakura-Sorten vor, die Sie in Japan bewundern können. Von Januar bi...14.03.2017

Der Tempel Ninna-ji mit blühenden Kirschbäumen
Der Ninna-ji lockt mit seiner seltenen, spät blühenden Kirschblütensorte Omura Sakura.

7. Heian-jingū

Der Schrein Heian-jingū im Stadtbezirk Sakyō ist nicht nur für die leuchtenden Farben seiner Hauptgebäude bekannt, sondern auch für seine Kirschbäume, die sich über das gesamte Gelände inklusive einem Garten verteilen. Besonders sehenswert sind die hängenden Kirschblüten, die in einem dunklen Pink blühen.

Der Schrein Heian-jingū mit Kirschblüten
Auf dem Gelände des Heian-jingū gibt es zahlreiche Kirschbäume zu bewundern. © konohana. /flickr CC BY 2.0

8. Kiyomizu-dera

Der Tempelkomplex Kiyomizu-dera im Stadtteil Higashiyama gehört zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten Kyōtos und ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Sowohl der Tempel selbst als auch die Aussicht von seiner charakteristischen Holzterrasse machen den Charme des Kiyomizu-dera aus. Verpassen Sie auf keinen Fall die abendliche Beleuchtung während der Kirschblütensaison, die eine ganz besondere Atmosphäre schafft.

Abendliche Kirschblütenbeleuchtung um den Kiyomizu-dera
Die abendliche Beleuchtung der Kirschblüten um den Kiyomizu-dera ist besonders sehenswert. © Kyoto-Picture /flickr CC BY-ND 2.0

9. Okazaki Kanal

Der Okazaki Kanal liegt in direkter Nähe des Heian-jingū und ist von zahlreichen Kirschbäumen gesäumt. Genießen Sie hier eine entspannte Bootsfahrt unter Kirschblüten.

Der von blühenden Kirschbäumen gesäumte Okazaki Kanal
Auf dem Okazaki Kanal kann man eine Bootstour unter Kirschblüten machen. © Kimon Berlin /flickr CC BY-SA 2.0

10.  Keage Incline

In der Nähe des Tempels Nanzen-ji befindet sich die Keage Incline: eine abschüssige, stillgelegte Schienenstrecke, die früher für den Transport von Booten genutzt wurde. Sie ist gesäumt von zahlreichen Kirschbäumen – ein Hanami Spot der ganz besonderen Art.

Die Keiage Incline mit blühenden Kirschbäumen
Die Keage Incline ist eine von Kirschbäumen gesäumte, stillgelegte Schienenstrecke. © Kimon Berlin /flickr CC BY-SA 2.0

Verwendete Creative Commons-Lizensen:

CC BY-ND 2.0
CC BY-SA 2.0
CC BY 2.0

Kommentare

ADVERTISEMENT
ADVERTISEMENT

Diese Woche meist gelesen

Anzeige 40 Minuten vom Flughafen Kansai entfernt

YMCA Wakayama: Individueller Sprachunterricht dank kleiner Gruppen

Top Stories