Die beliebtesten japanischen Vornamen 2020

Diana Casanova
Diana Casanova

Welche Vornamen gaben japanische Eltern ihren Neugeborenen im Jahre 2020, das vor allem durch die Corona-Pandemie geprägt wurde? Während Spitzenreiter aus 2019 weiterhin oben auf der Liste sind, so gibt es den ein oder anderen Neuzugang in den Top-Rängen.

Namensflagge

Bei der Geburt eines Kindes spielt die Namenswahl wohl die wichtigste Rolle. Schließlich kann das Leben des Kindes nicht unwesentlich durch seinen Namen beeinflusst werden, sowohl im positiven als auch im negativen Sinne. Japanische Eltern haben durch ihr besonderes Alphabet der chinesischen Schriftzeichen Kanji noch einmal spezielle Auswahlmöglichkeiten. Sie können nicht nur die einzelnen Schriftzeichen bestimmen, sondern auch, wie sie gelesen werden (unabhängig von gängingen Lesearten). Daher kann man sich von der Bedeutung her schöne Zeichen heraussuchen und die Lesung dieser frei wählen, was nicht selten zu komischen oder gar fragwürdigen Ergebnissen führt. Welche Namen gaben im Jahr 2020 japanische Eltern ihren Neugeborenen am häufigsten?

Flaggen mit japanischen MädchennamenDie beliebtesten japanischen Vornamen 2019Auch im Jahre 2019 war relativ eindeutig, welche Vornamen von Neugeborenen besonders beliebt waren. Welche japanischen Namen waren für Mädch...22.04.2020

Laut Umfragen und Auswertungen verschiedener japanischer Versicherungsunternehmen und anderen Einrichtungen, die sich die Namen zehntausender von in 2020 geborenen Babys angeschaut haben, waren die populärsten Namen Himari bzw. Hinata für Mädchen und Haruto für Jungen – wenn man rein nach der Lesung des Namens geht. Schaut man sich die Kanji an, so sind die männlichen Namen Ren (蓮), Haruto (陽翔) und Minato (湊) sowie die weiblichen Himari (陽葵), Mei (芽依) und Hina (陽菜) unter den Top 3. Auch 2019 gehörten diese Namen bereits zu den beliebtesten.

Die Top 5 beliebtesten Vornamen 2020

Für MädchenFür Jungen
陽葵 – Himari/Hinata (Sonne, positiv / Malve)蓮 – Ren (Lotus)
芽依 – Mei (Knospe / Bitte, Gesuch)陽翔 – Haruto (Sonne, positiv / fliegen)
陽菜 – Hina (Sonne, positiv / Gemüse)湊 – Minato (Hafen)
結愛 – Yua (verbundene Liebe)悠真 – Yūma (grenzenlos, ewig / wahr, wirklich)
結菜 – Yūna (Verbindung / Gemüse)蒼 – Sō/Aoi (blau)

Weitere beliebte Vornamen waren Itsuki/Tatsuki (樹), Hiroto (大翔), Asahi (朝陽) und Shin/Arata (新) für Jungen sowie Rin (凛), Riko (莉子), Tsumugi (紬), Yui (結衣) und Yuzuki (結月) für Mädchen.

Insbesondere bei den Mädchennamen fällt auf, dass viele das Schriftzeichen beinhalten, was soviel wie “Zusammenbinden”/”Verbindung” bedeutet. Wenn auch schon in früheren Jahren häufig in Namen anzutreffen, so scheint dieser Begriff im Pandemiejahr 2020, in dem soziale Distanz und Verzicht das weltweite gesellschaftliche Zusammenleben dominiert haben, eine neue Bedeutung gewonnen zu haben. Ebenfalls oft vertreten ist das Zeichen für Sonne () – auch hier kann man durchaus den Wunsch der Eltern nach sonnigeren, positiven Zeiten für ihre Kinder erahnen.

Kommentare

Career Connections

Diese Woche meistgelesen

Top Stories

Autoren gesucht

Lesen Sie hier, wie Sie Teil unseres Teams werden!