Japan Travel Photographers Association: Die Ogasawara-Inseln

Feine Strände, klares, blaues Meer und eine faszinierende Vielfalt an Meerestieren – die 1.000 km entfernt von Tōkyō liegenden Ogasawara-Inseln sind seit 2011 Weltnaturerbe. Die JTPA hat dieses abgeschiedene Paradies für JAPANDIGEST fotografiert.

Stichwörter

Chichijima (Ogasawara)
© Masa Michishiro / JTPA

Die südöstlich von Tōkyō im Pazifik liegenden Ogasawara-Insen bestehen aus insgesamt über 30 einzelnen Inseln und lassen sich in drei Inselgruppen unterteilen. Entstanden durch einen Unterwasservulkan, gibt es hier viele steile Klippen und spannende Felsformationen zu bestaunen. Aber auch feine Strände lassen sich in der subtropischen Region finden. Rund 2400 Einwohner der sonst zum Großteil unbewohnten Inselgruppe leben auf der Hauptinsel Chichijima. Diese erreichen Sie mit der Fähre vom Takeshiba Pier in der Tōkyō Bay aus in etwa einem Tag. Entdecken Sie faszinierende Korallen, tropische Fische und Delfine.

Eindrücke der Insel Chichijima

Chichijima (Ogasawara)
© Masa Michishiro / JTPA
Chichijima (Ogasawara)
© Masa Michishiro / JTPA
Chichijima (Ogasawara)
© Masa Michishiro / JTPA
Chichijima (Ogasawara)
© Masa Michishiro / JTPA
© Masa Michishiro / JTPA
Chichijima (Ogasawara)
© Masa Michishiro / JTPA

Kommentare

ADVERTISEMENT anji salz