Attack on Titan Tokyo Skytree Ausstellung
Angriff der Titanen! © Cheyenne Höllering

Anime “Attack on Titan”: Ausstellung im Skytree zum Beginn der zweiten Staffel

Attack on Titan-Fans aufgepasst! Noch bis zum 14. Juli 2017 könnt ihr auf der obersten Etage des Tokyo Skytree in 450 Metern Höhe die interaktive Attack on Titan-Ausstellung besichtigen. JAPANDIGEST war vor Ort und hat sich den Titanen gestellt.

Der Anime Attack on Titan (jap. Shingeki no Kyōjin) basiert auf dem gleichnamigen Manga von Hajime Isayama. Bisher sind 22 Bände erschienen. Zurzeit läuft in Japan die zweite Staffel, auf die die Fans seit über zwei Jahren sehnlichst gewartet haben.

Der Anime Attack on Titan: „Sie sind das Essen und wir sind die Jäger“

Die Geschichte handelt von den Freunden Eren, Armin und Mikasa, die in einer mittelalterlichen Welt leben. Ihre Stadt wird von übermenschlichen Titanen angegriffen. Als Kinder mussten die drei zusehen, wie ihre Familien und Freunde von den Titanen gefressen wurden. Ins Innere des Landes geflüchtet, beschließen sie, sich dem Militär und den „Aufklärungstrupps“ anzuschließen und die Ausbildung zu Titanen-Jägern zu absolvieren.

Doch niemand weiß, woher die Titanen stammen und wieso sie versuchen, die verbleibende Menschheit auszulöschen…

Attack on Skytree! Besuch der Ausstellung

Attack on Titan Tokyo Skytree AusstellungDer Skytree in Asakusa. © Cheyenne HölleringAttack on Titan Tokyo Skytree AusstellungMikasa, Eren und Armin verteidigen den Skytree. © Cheyenne Höllering
ADVERTISEMENT
Attack on Titan Tokyo Skytree AusstellungAttack on Skytree-Poster. © Cheyenne Höllering

Im Tokyo Skytree (hier mehr zum Besuch des 634 Meter hohen Turmes) kann man hinter die Kulissen des Anime schauen und in die richtige Stimmung für die zweite Staffel kommen. Der Besuch der Ausstellung ist in den normalen Eintrittspreisen für den Skytree enthalten.

Der Skytree besitzt zwei Plattformen. Die Erste befindet sich in ca. 350 Metern Höhe und beherbergt einen Shop, diverse Fotostationen und ein Café, das zur Ausstellung ein AoT-Menü anbietet. Hier könnt ihr euren Lieblingscharakter als Bildchen im Getränk bestellen.

Attack on Titan Tokyo Skytree AusstellungMenü im Skytree Cafe. © Cheyenne HölleringAttack on Titan Tokyo Skytree AusstellungSignierte Tragetasche. © Cheyenne Höllering

Wenn ihr euch bis zur obersten Plattform auf 450 Meter traut, erlebt ihr die Ausstellung zum Start der zweiten AoT-Staffel. Ihr lauft im Kreis immer weiter nach oben innerhalb des Skytrees. Im Hintergrund läuft die Titelmusik von AoT. Währenddessen könnt ihr euch Charakterdesigns und Hintergrundinformationen ansehen und viele Fotos schießen.

Attack on Titan Tokyo Skytree AusstellungRundgang im Skytree. © Cheyenne HölleringAttack on Titan Tokyo Skytree AusstellungLebensgroße Figuren von Levi und Eren Yeager. © Cheyenne HölleringAttack on Titan Tokyo Skytree AusstellungEren Yeager - Hauptcharakter aus Attack on Titan. © Cheyenne HölleringAttack on Titan Tokyo Skytree AusstellungOriginalzeichnungen. © Cheyenne HölleringAttack on Titan Tokyo Skytree AusstellungFotopoint. © Cheyenne Höllering

Das Highlight (neben der grandiosen Aussicht über Tōkyō) sind wohl die lebensgroßen Figuren der Hauptcharaktere, die am Eingang des exklusiven Merchandise-Shops auf Euch warten. Zusätzlich werden verschiedene Phasen der Animationsproduktion und Zwischenschritte bis zum endgültigen Anime sowie Originalzeichnungen ausgestellt. Außerdem gibt es noch 3D-Modelle der Titanen, die den Skytree „durchbrechen“.

Um sich alles anzuschauen, Fotos zu machen und durch den Shop zu stöbern, sollte man ca. 2 Stunden einplanen. Am Abend finden noch Screenplays statt. Dabei werden Ausschnitte des Anime an die Fenster des Skytrees bei Nacht projiziert.

Tipp: Wann sollte ich die Attack on Titan-Ausstellung im Skytree besuchen?

Vormittags und unter der Woche sind kaum bis keine Warteschlangen an den Kassen des Skytree zu erwarten. Mittags und nachmittags sowie am Wochenende sollte mit langen Wartezeiten und vielen Besuchern gerechnet werden.

ADVERTISEMENT

Spezialkolumne

Wenn Männer und Frauen Freunde sind

Persönlich und interkulturell: Unsere Autorinnen berichten über Männer-Frauen-Freundschaften in Japan und Deutschland.

Diese Woche meist gelesen

Neueste Artikel