Japan Travel Photographers Association: Der Fuji-san aus der Luft

Der Anblick des Fuji-san ist weltweit berühmt. Besonders stark wirkt Japans Nationalberg aus der Luft, umgeben vom Wolkenmeer oder umspielt von der Morgendämmerung. Die Japan Travel Photographers Association teilt ihre schönsten Luftaufnahmen des Fuji-san mit uns.

Stichwörter

fuji
Januar. Von Haneda nach Nagasaki: Der in der Morgensonne leuchtende Fuji-san wirft seinen Schatten auf das Wolkenmeer. © Hiroyoshi Kawana / JTPA

Vom Flughafen Haneda in Tōkyō aus gibt es verschiedene Flugverbindungen Richtung Westen, die sich je nach Fluggesellschaft und Zielflughafen unterscheiden. Auf Flügen, deren Route direkt über den Fuji-san führt, verbirgt der Berg sich. Dies kann jedoch auf den Webseiten der Fluggesellschaften überprüft werden. Je nach Jahreszeit, Wetter, Uhrzeit und Flughöhe präsentiert sich der Fuji-san auf die verschiedensten Weisen.

fuji
Februar. Von Haneda nach Naha: Der Schneefall zwei Tage zuvor hinterlässt seine Spuren auf den ebenen Teilen des Berges. © Hiroyoshi Kawana / JTPA
fuji
März. Von Haneda nach Naha: Die schneebedeckten Gipfel der japanischen Südalpen. © Hiroyoshi Kawana / JTPA
fuji
April. Von Haneda nach Kagoshima: Aus dem dichten Wolkenmeer ragt die verschneite Spitze des Fuji-san. © Hiroyoshi Kawana / JTPA
fuji
Juni. Von Fukuoka nach Haneda: Der Fuji-san in der abendlichen Dämmerung. © Hiroyoshi Kawana / JTPA
fuji
Juli. Von Haneda nach Itami: Einige verschneite Täler verbleiben. © Hiroyoshi Kawana / JTPA
fuji
Oktober. Von Haneda nach Naha: Zu dieser Jahreszeit beginnen vorerst nur in der Nähe des Gipfels die ersten Schneefälle. © Hiroyoshi Kawana / JTPA
fuji
November. Von Haneda nach Asahikawa: Wenn die Luft sich klärt, kann man Fuji-san über die Sonnenstrahlen hinweg sehen. © Hiroyoshi Kawana / JTPA
fuji
November. Von Haneda nach Naha: Nur die schneebedeckte Kuppe offenbart den Fuji-san. © Hiroyoshi Kawana / JTPA
fuji
Dezember. Von Haneda nach Naha: Der Fuji-san im Licht der Morgensonne. © Hiroyoshi Kawana / JTPA
fuji
Dezember. Von Haneda nach Komatsu: Majestätisch, wie wir ihn kennen, streckt sich der Fuji-san gen Himmel. © Hiroyoshi Kawana / JTPA

Kommentare

ADVERTISEMENT