Sicherheit im japanischen Straßenverkehr

Hannah Janz
Hannah Janz

Insofern Sie keinen Linksverkehr gewöhnt sind, achten Sie in Japan stärker auf den Straßenverkehr. Für Fahrrad- und Autofahrer sind bestimmte Dinge zu beachten.

Stichwörter

Polizist Japan
Die japanische Polizei ist recht streng.

Sollten Sie in Japan Fahrrad fahren, achten Sie auf die Verkehrstauglichkeit Ihres Rades. Bremsen und Lichter müssen intakt sein. Fahren Sie stets links auf der Straße, nutzen Sie nicht nebenher Ihr Smartphone o.ä. und nehmen Sie keinen Beifahrer auf den Gepäckträger. Steigen Sie auf keinen Fall betrunken auf den Drahtesel. Das ist im Gegensatz zu Deutschland in Japan nämlich komplett verboten und wird mit empfindlichen Geldstrafen geahndet. Auch waghalsige Fahrmanöver können Bußgelder nach sich ziehen.

Und noch etwas: Fahrräder werden in Japan bei der Präfekturverwaltung registriert, um Diebstählen vorzubeugen. Wenn Sie sich also ein Rad leihen, sollten Sie immer wissen, auf wen es registriert ist.

Stoppschild Tomare
Ein japanisches Stopp-Schild: Tomare 止まれ, anhalten.

Kommentare

ADVERTISEMENT anji salz