Phönix x Wellen bei Matsushima. © Tezuka Productions TOYOWADO, Stellschirm (Ausschnitt), Tusche, Farbe und Gold auf Papier, 2017 Querformat
EVENTS

Ausstellung: Rimpa feat. Manga – Japanische Malerei

AUSSTELLUNG
DATUM:
Mittwoch, 24.11.2021 - Sonntag, 09.01.2022
UHRZEIT:
09:30 - 17:30 Uhr
ADRESSE:
Museum Fünf Kontinente, Maximilianstraße 42, 80538 München
EINTRITT:
6 €, ermäßigt 5 €
HOMEPAGE:
HOMEPAGE https://www.museum-fuenf-kontinente.de/ausstellungen/rimpa-feat.-manga/

Rimpa, eine der wichtigsten Stilrichtungen der japanischen Kunst, zeichnet sich vor allem durch leuchtende Farben und stilisierte Darstellung der klassischen japanischen Literatur aus. Die Ausstellung “Rimpa feat. Manga” präsentiert ausgewählte Meisterwerke aus dem Hosomi Museum, Kyōto, und zeigt so die Entwicklung dieser Stilrichtung vom 17. bis ins frühe 20. Jahrhundert. Ebenfalls zu sehen sind Werke von Itō Jakuchū (1716-1800), der vor allem für seine lebendigen Darstellungen von Tieren, insbesondere Vögeln, bekannt ist. Dabei sind den Malereien Darstellungen von Ikonen der japanischen Popkultur zur Seite gestellt, die einen neuen Zugang zum Werk der Rimpa-Künstler und Jakuchūs schaffen und Tradition mit Moderne verbinden.

Der Kyōtoer Maler Tawaraya Sōtatsu und der Kalligraph Hon’ami Kōetsu (1558-1637) gelten als Begründer des Rimpa-Stils, der in Ogata Kōrin (1658-1716) seinen wohl bekanntesten Vertreter fand. In der späten Edo-Zeit sorgten Sakai Hōitsu und die um ihn in Edo tätigen Künstler für eine Erneuerung der Rimpa-Tradition, die sich bis in die Moderne fortsetzte. Kamisaka Sekka (1866-1942), der mit dem europäischen Jugendstil in Berührung kam, fand als Vertreter einer modernen Rimpa-Kunst große Beachtung.

Die Idee, die bekannten Figuren des großen japanischen Mangaka Tezuka Osamu (1928-1989), der bereits zu Lebzeiten als “Gott des Manga” verehrt wurde, oder die virtuelle Sängerin Hatsune Miku als Teil klassischer Rimpa-Bilder oder der Arbeiten Jakuchūs zu malen, entstand im Kimono-Atelier Toyowadō in Kyōto. Der Blick soll auf das gelenkt werden, was hinter den bekannten Manga-Charakteren steht – die großartige Kunst der Rimpa-Künstler und Itō Jakuchūs und die damit verbundene japanische Ästhetik.

ADVERTISEMENT Japan Wocher 2020
ADVERTISEMENT Japan Wocher 2020