Capsule Hotel
Platzsparend und praktisch - Capsule Hotels in Japan sind schon längst Teil des Alltags.

Capsule Hotel

Als Ende der 1970er das erste Capsule Hotel („Kapselhotel“) erbaut wurde, gingen Bilder um die Welt: verglaste, sargartige Schlafkojen, in denen man nicht einmal aufrecht stehen kann, reihen sich wie Bienenwaben aneinander – Übernachten wie in einem Science Fiction Film....

Dabei sind die Unterkünfte, die in Europa immer noch oft als düstere Zukunftsvision betrachtet werden, aus dem einfachen Bedürfnis heraus entstanden, Platz zu sparen. Aufgrund der Insellage Japans wachsen japanische Großstädte wie Ōsaka 大阪 oder Tōkyō 東京 schon längst eher nach oben als ins immer knapper werdende Umland. Die Unterkünfte, in der Nähe von Bahnhöfen und Vergnügungsvierteln gelegen, richten sich in erster Linie an sararīman サラリーマン – männliche Firmenangestellte, die nach einer langen Nacht im Büro oder beim gemeinsamen Trinken mit Kollegen den letzten Zug verpasst haben. Für sie ist eine Übernachtung oft günstiger ist als die gesalzene Taxigebühr in einen der Vororte. Alles, was sie brauchen ist ein komfortabler, sauberer und sicherer Ort zum Schlafen – Voraussetzungen, die Capsule Hotels allemal erfüllen.

Capsule hotelTrotz der engen Verhältnisse - Privatsphäre ist durch einen Sichtschutz geleistet.

Die Plastikkapseln beherbergen auf einer Fläche von nur etwa zwei Quadratmetern die wichtigsten Merkmale eines klassischen Hotelzimmers. Im Boden ist eine Matratze eingelassen, eingebaute Radio- und Fernsehgeräte sowie Licht und Klimaanlage werden per Fernbedienung kontrolliert, ein Vorhang sorgt für Privatsphäre beim Schlafen. Die Ein- und Ausgänge der Kapseln führen in die Gemeinschaftsbereiche, zu denen auch die Badezimmer und Toiletten, sowie in manchen Fällen auch Restaurants oder sogar eine Sauna gehören. Schuhe und Gepäck werden in Schließfächern verstaut.

Eine Übernachtung in einem Capsule Hotel lohnt sich für alle, insbesondere Alleinreisenden, die günstig und zentral nächtigen und dabei eine ganz besondere Facette der japanischen Kultur hautnah erleben möchten. Die Kapseln kosten zwischen 2.000 und 4.000 Yen pro Nacht. Zu beachten ist, dass in vielen der Hotels nur Männer Zutritt haben, Frauen sollten sich also im Voraus informieren.

ADVERTISEMENT

Neueste Artikel

1 REISEN Organisatorisches 29. April 2017

Flug nach Japan: 10 Tipps, wie Sie die Langstrecke überstehen!

2 REISEN Berge 28. April 2017

Asama-yama: Aktivster Vulkan der Hauptinsel Honshū mit politischer Vergangenheit

3 AKTUELLES News 27. April 2017

NEWS | Pressefreiheit: Japan auf Platz 72, schlechteste Wertung unter G7-Ländern

4 ALLTAG Sprichwörter 27. April 2017

Japans Sprichwörter: Der Katze auf den Zahn gefühlt

5 MODERNE KULTUR Videospiele 26. April 2017

Nintendo Switch: Wie hat sich die Konsole seit dem Launch entwickelt?

6 JAPAN IN DEUTSCHLAND Reise + Kultur 25. April 2017

Nippon Connection in Frankfurt: Die Welt des japanischen Films

7 REISEN Sehenswürdigkeiten 24. April 2017

Japans Frühsommerblume: Die üppige Hortensie

8 AKTUELLES News 24. April 2017

NEWS | USA, Japan: Flugzeugträger Carl Vinson bei Manöver-Übung mit Japans Marine

9 AKTUELLES Kolumne: Japans Gesellschaft 23. April 2017

Japanisches Mentorenprogramm: Senioritätsprinzip Sempai – Kōhai

10 REISEN Touren + Aktivitäten 22. April 2017

Regenzeit in Japan: Aktivitäten fürs Freie

11 AKTUELLES Kolumne: Japans Gesellschaft 21. April 2017

Eskalation Nordkorea, USA: Japans Rolle in der aktuellen Bedrohungssituation

12 AKTUELLES News 21. April 2017

NEWS I TIME 100: Koike, Trump und Kim unter weltweit einflussreichsten Personen 2017

13 REISEN Organisatorisches 20. April 2017

Reisezeit Regenzeit: So bereiten Sie sich am besten auf Regen in Japan vor!

14 REISEN Sehenswürdigkeiten 19. April 2017

Tōkyōs Top Ten: Diese 10 Orte gehören auf jede Reise-Liste!